Ratingen Das Festival macht sich rar

Düsseldorf · Da muss wohl noch etwas passieren in den nächsten Tagen, denn laut Kulturamt läuft der Vorverkauf für das Voices-Festival 2010 nicht so gut wie im Vorjahr. Kein Abend ist bislang ausverkauft. Möglich, dass die Zahlen bis zum Auftakt am 3. November eine ganz andere Sprache sprechen.

Falls das Kulturamt wie im Vorjahr eine Auslastung von 90 Prozent erreicht, wäre dies zweifellos ein Erfolg. Falls der Zuspruch geringer ausfällt, muss nachgefragt werden: Stimmt das Programm? Ist ausreichend und mit wirksamen Mitteln Werbung gemacht geworden? Ist an den richtigen Orten Werbung gemacht worden? Eines jedenfalls lässt sich jetzt schon sagen: Die aktuellen Werbebanner über der Innenstadt mit ihren Überblendungen von Bild und (viel zu kleiner) Schrift geben Fußgängern und Autofahrern eher Rätsel auf, statt dass sie informieren. Optisch macht sich das Festival in diesem Jahr überhaupt rar – im Zentrum und in den Stadtteilen. Cordula Hupfer

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort