1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Cromford-Förderer gehen gezielt auf junge Leute zu

Ratingen : Cromford-Förderer gehen gezielt auf junge Leute zu

Ein neuer Innovationspreis steht für den gerade im Amt bestätigten Vorstand im Mittelpunkt.

Bei der Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford wurde der bisherige Vorstand einstimmig für weitere drei Jahre bestätigt. Das Team um Wolfgang Küppers als Vorsitzenden mit Dr. Annette Koewius, Annette Noll-Thissen, Hans-Joachim Wiese, Gerd Droste, Dr. Eckart Hofmann und Hans-Joachim Wiese plant auch zukünftig wieder eine Fülle von anspruchsvollen, ehrgeizigen Projekten und Aktivitäten rund um die erste Fabrik auf dem Kontinent.

Nur ein hohes Niveau garantiert Nachhaltigkeit und so ist auch das mit dem Kuratorium initiierte Projekt des changes.Award 2016 zu sehen. Mit diesem Innovationspreis, der maßgeblich von Mitsubishi Electric in Kooperation mit dem Förderverein Cromford und dem Industriemuseum kreiert wurde, steht die Jugend im Fokus der Aktivität: Schüler machen Zukunft. Hier sind die angesprochenen Schuljahrgänge aufgerufen, sich über die Schulen zu bewerben. Dies ist eines der vielen Projekte, die im Fokus der Arbeit der Freunde und Förderer stehen.

Für den Einsatz mit dem historischen Hintergrund der Baumwollspinnerei bis zur Kooperation mit Hightech-Unternehmen in Ratingen stehen ein hervorragend besetztes Kuratorium und ein Team, das sich für die öffentlichkeits-geprägten Veranstaltungen im Umfeld von Cromford engagiert. Der Blick geht in zwei Richtungen: Kontinuität, aber auch Innovation.

(wol)