Chor O-Ton wiederholt Aufführung

Ratingen : Chor O-Ton wiederholt Aufführung

Wegen der großen Nachfrage gibt es noch einmal „Sonne, Mond und Sterne“.

(RP) Der Ratinger Chor O-Ton unter der Leitung von Cathrin Schuster-Sixt führte im Februar dieses Jahres im Stadttheater das Konzert „Sonne, Mond und Sterne“ vor ausverkauftem Haus und mit großem Erfolg auf.

Der O-Ton ist mittlerweile bekannt für seine neuen Konzertkonzepte, in denen mehr geschieht als gewohnt. So auch bei dieser szenischen Kantate des zeitgenössischen Komponisten Peter Schindler: Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereicherten das Konzerterlebnis mit szenischen Einfügungen. So wurden die abwechslungsreich vertonten Gedichte aus fünf Jahrhunderten nicht nur über die kurzweilige Vertonung, sondern auch durch die Visualisierung verständlich und überzeugend interpretiert.

Für die szenische Umsetzung wurde als roter Faden das menschliche Sein in weiblicher und männlicher Darstellung im Kreislauf der Ewigkeit gewählt: die immer wiederkehrenden Verwandlungen, gewonnenen und verlorenen Kämpfe, Sehnsüchte und letztlich Erkenntnisse des Menschen im Laufe eines Lebens, umgesetzt im Durchlaufen der Lebensstufen Kindheit, Jugend, Erwachsensein und Alter bis hin zum Tod – in welchem der Neubeginn bereits wieder zu erahnen ist.

Die Soloparts übernehmen einzelne Chorsänger. Für die Szenen wurden Kinder, Jugendliche, Erwachsene einbezogen. Der Bogen zog sich so auch in der Planungs- und Probenphase durch sämtliche Lebensstufen. Das Projekt erhält über die eigentliche Aufführung hinaus auch eine theaterpädagogische Relevanz im Sinne von Entwicklung ästhetischer Kreativität innerhalb einer ganzen Stadtteil-Gemeinschaft.

Der Chor O-Ton wird bei der Umsetzung des Werks von Musikern der Musikschule Ratingen und Duisburg sowie einer Bonner Theaterpädagogin unterstützt.

Aufgrund der hohen Nachfrage war die Stadt Ratingen bereit, dem Chor die Gelegenheit zu einer zweiten Aufführung zu geben, so dass der Vorhang im Stadttheater am Donnerstag, 26. September, um 20 Uhr ein weiteres Mal hochgehen wird für dieses eindrucksvolle, komplexe und berührende Konzerterlebnis.

Mehr von RP ONLINE