Chefarzt-Vortrag über Aneurysma im Bauch

Gesundheit : Vortrag über Aneurysma im Bauch

Chefarzt spricht im Evangelischen Krankenhaus Mettmann.

(RP) Beim nächsten Chefarzt-Vortrag im Evangelischen Krankenhaus Mettmann geht es um das Thema „Das Bauchaortenaneurysma – eine asymptomatische ‚Zeitbombe’“.

Ein Aneurysma ist eine krankhafte Ausweitung des Gefäßrohres der Hauptschlagader. Im Verlauf des Lebens kann die Wand der Hauptschlagader dünner werden. An der Schwachstelle der Gefäßwand kann sich dann eine Ausbuchtung bilden. Häufig bleibt das Aneurysma unentdeckt, denn es verursacht keine Beschwerden. Und genau das macht das Aneurysma auch gefährlich, denn wenn die Wand des Gefäßes reißt, kann ein Patient aufgrund innerer Blutungen in einen lebensbedrohlich Zustand gelangen.

Dennoch: das Bauchaortenaneurysma tritt eher selten auf, meist erst im Alter ab 65 Jahren. Daher sind Ultraschalluntersuchungen bei Männern ab dem 60. und bei Frauen ab dem 65. Lebensjahr empfehlenswert.

Welche mögliche OP für Patienten geeignet sein kann, darüber referiert Prof. Sandmann, Chefarzt der Gefäßchirurgie am 8. Juli um 18.30 Uhr in der Seminarzone des EVK Mettmann (EG). Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr von RP ONLINE