Ratingen: Bürger-Union will Wegweiser

Ratingen : Bürger-Union will Wegweiser

Schilder sollen auf Partnerstädte hinweisen.

Schilder sollen auf Partnerstädte hinweisen. Bevor in diesem Jahr vermutlich das neue Rathaus eröffnet wird, soll sich noch eine "Kunstkommission" zusammensetzen, um über "Kunst am Bau" fürs Rathaus und den Düsseldorfer Platz zu beraten.

Der Bürger-Union schwebt jedoch anstelle der Rathauskunst ein "Generalwegweiser" vor, so wie er an vielen Touristenorten zu Weltstädten zeigt. In Ratingen will die BU auf die vielen Partnerstädte der Kommune aufmerksam machen.

Rainer Vogt, BU-Fraktionsvorsitzender: "Im Rahmen der Feierlichkeiten der Eröffnung könnte durch die Errichtung und Enthüllung eines Generalwegweisers zu unseren geschätzten Partnerstädten eine nachhaltige Erinnerung an diesen Tag nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ratingen, sondern auch für die Partnerstädte und deren Gesandte ein besonderer Moment und eine nachhaltige Erinnerung geschaffen werden."

Das Thema will Vogt bereits in der Sitzung des Kulturausschusses am Donnerstag, 3. Mai, Cafeteria des Museums, Grabenstraße, behandelt wissen und hat einen Eilantrag gestellt.

Die Kunstkommission, bestehend aus Fachleuten, Verwaltern und Politikern, soll einen Wettbewerb auf den Weg bringen. Künstler sollen öffentlich ihre Arbeiten einreichen. Danach sollen sechs Künstler für die Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt werden.

(RP)