Ratingen : Bürger Union fordert Ladesäulen an Laternen

Ratingen : Bürger Union fordert Ladesäulen an Laternen

(RP/kle) Der Fortschritt bei der Elektromobilität in Ratingen wird aus Sicht der Fraktion  der Bürger Union (BU) nur bei einem umfassenden und raschen Ausbau der privaten wie auch öffentlichen Ladeinfrastruktur erfolgreich sein.

Vor diesem Hintergrund ist man überzeugt, dass der Weg, zusätzlich zum Ausbau der speziellen Schnellladestationen auch eine Nutzung von Straßenlaternen als Ladesäule für E-Bikes, E-Scooter und Elektrofahrzeuge anzubieten, eine durchaus interessante und sinnvolle Ergänzung darstellen kann.

In Berlin werden zurzeit 1000 Laternen um- und ausgerüstet, um in Zukunft als Ladestation zu fungieren. Dabei werden hohe Fördergelder des Bundes zur Kofinanzierung des Projektes generiert. Auch in vielen anderen Städten wie Aachen und Trier sind die Ladesäulen an Laternen seit einiger Zeit erfolgreich im Einsatz. Die Fraktion der Bürger Union erhofft sich durch ein solches Projekt einen erheblichen Anreiz zur Ausweitung von Elektromobilität in Ratingen.

Deshalb gibt es diesen aktuellen Antrag:  1. Die Verwaltung wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Ratingen GmbH –    als Vertragspartner des Lichtliefervertrages  –  technische Möglichkeiten auszuloten, ob und wie sich mittels Umrüstung oder Neuanschaffung spezieller Straßenlaternen eine zusätzliche Ladeinfrastruktur im Straßenraum umsetzen lässt.    2. Die Ergebnisse  werden den politischen Gremien inklusive einer Kostenschätzung zur weiteren Beratung vorgelegt.

Mehr von RP ONLINE