Ratingen: Bürger fahren wieder aufs Stadtradeln ab

Ratingen: Bürger fahren wieder aufs Stadtradeln ab

Inzwischen gehört das Stadtradeln als deutschlandweiter Wettbewerb des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, auch in Ratingen zum festen Bestandteil von Radverkehrsförderung und Klimaschutz.

Beim Stadtradeln geht es um Spaß am Fahrradfahren, Spaß am Wettbewerb, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zu mehr Lebensqualität in unserer Stadt und zum Klimaschutz zu leisten. Der Aktionszeitraum startet am Samstag, 27. Mai, und geht bis zum Freitag, 16. Juni.

In diesem Zeitraum kann jederzeit, alleine oder im Team, im Alltag und in der Freizeit, so viel Rad wie möglich gefahren werden. Jeder gefahrene Kilometer, ob zur Schule, zum Büro, zum Bäcker oder zum Sport, zählt.

Wer kann mitmachen? Alle, die in Ratingen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören, dürfen mitmachen.

Wie kann ich mich anmelden?

  • Jüchen : Beim Stadtradeln das Klima schützen und Preise gewinnen

Die Registrierung erfolgt über "http://www.stadtradeln.de" . Wer schon letztes Jahr dabei war, kann seine Anmeldedaten weiter nutzen. Nach der Registrierung wählt man Ratingen als seine Kommune aus. Jetzt kann man einem bestehenden Team beitreten oder gleich sein eigenes Team gründen.

Wer nicht über einen Internetzugang verfügt, aber mitmachen möchte, wendet sich an die städtische Fahrradbeauftragte Paula Stegert. Diese ist auch für alle anderen Fragen rund um das Stadtradeln Ansprechpartnerin und unter Tel. (02102) 550-6116, E-Mail: Fahrradbeauftragte@ratingen.de erreichbar.

Weitere Informationen gibt es zudem auf der Homepage der Stadt: www.stadtradeln.de .

(RP)