1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Bücherflohmarkt startet durch am neuen Standort

Heiligenhaus : Bücherflohmarkt startet durch am neuen Standort

(sade) Der Bücherflohmarkt des Stadtmarketing-Arbeitskreises „Kultur und Gesellschaft“ macht am Samstag, 6. April, 10 bis 16 Uhr, auf dem Rathaus-Innenhof, sowie am Sonntag, 7. April, 11 bis 17 Uhr, Station.

Dann kann bei Kaffee, Sekt, Limoncello, und Waffeln wieder in den üppig gefüllten Kisten gestöbert werden.

Von der Unterhaltungsliteratur bis zu Sachbüchern, sowie Kinderbüchern, CDs und Schallplatten, gibt’s dabei wieder viel zu erstöbern. „Es werden auch Bands des musischen Gymnasiums in Essen, sowie der Heiligenhauser Musikschule dabei sein. Es soll ein richtiges Volksfest rund um die Literatur werden“, sagt Arbeitskreis-Sprecherin Ruth Ortlinghaus. Nachdem der Stadtmarketing-Arbeitskreis „Kultur und Gesellschaft“ sein Lager und damit auch die Verkaufsfläche für seinen Bücherflohmarkt am Panoramaradweg verloren hat, ist das Lager vorläufig in ein leer stehendes Ladenlokal im Nonnenbruch gezogen; hier warten Bücher in bis zu 15.000 Kisten auf neue Leser. Nach dem Verlust des Lagers bei der Spedition Eischeid, sowie der direkten Möglichkeit, hier direkt die Bücherflohmärkte, samt Parkplätzen anzubieten, ist die Truppe auf der Suche nach einem neuen Lager, samt Verkaufsfläche an zentralem Standort. Bis dahin müsse man experimentieren, denn die Einnahmen aus dem Verkauf der Buchspenden werden für weitere Aktivitäten benötigt. Das könnte in diesem Jahr wieder das Open-Air-Kino der Filmschauplätze sein, außerdem geplant: Ein Musikabend, sowie in Kooperation mit dem Jugendrat ein Kunstwettbewerb und eine Ausstellung. Auch die im letzten Jahr ausgefallene „Italienische Nacht“ soll nachgeholt werden.