Ratingen: BU fordert Umsetzungsplan für Verkehrskonzept Ost

Ratingen : BU fordert Umsetzungsplan für Verkehrskonzept Ost

In einem Antrag zum Gutachten des Verkehrskonzeptes Ost hat Rainer Vogt, Fraktionschef der BU, die Erstellung einer Beschlussvorlage, in der die Planungen zur Umsetzung des Verkehrskonzeptes dargelegt werden. Die Vorlage solle zunächst im Bezirksausschuss Mitte vorgelegt werden.

Vogt: "Nach der Vorstellung des Verkehrskonzeptes Ratingen-Ost am 02.02.2018 fehlt uns der Plan zur weiteren Fortführung und Umsetzung der Vorschläge. Aufgrund des erheblichen Umfangs des Verkehrskonzeptes Ost wird eine Einteilung in Teilabschnitte wohl unumgänglich sein."

Zur Begründung schreibt Vogt weiter: "Seit nunmehr etwa fünf Jahren wird das Gebiet im Osten der Stadt für Gewerbezwecke entwickelt. Dabei wurden in der Vergangenheit die verkehrstechnischen und vor allem die sicherheitsrelevanten (Schutz der betroffenen Familien) viel zu wenig berücksichtigt. Den Anträgen unserer Fraktion, insbesondere zur Hugo-Schlimm-Straße, wurde bisher nicht nachgegangen. Hier besteht dringend Handlungsbedarf."

(JoPr)
Mehr von RP ONLINE