Ratingen: Brand: Obduktion der Leiche dauert an

Ratingen: Brand: Obduktion der Leiche dauert an

Noch ist nicht geklärt, wer der Tote in der verbrannten Hütte in Eggerscheidt ist. Eine Polizeisprecherin betonte gestern auf RP-Anfrage, dass sich die Obduktion verzögern wird. Man müsse zwecks Ermittlung der Identität einen Zahnarzt hinzuziehen, hieß es. Mit konkreten Ergebnissen könne man wohl zum Anfang der neuen Woche rechnen.

Wie die RP bereits berichtete, war am vergangenen Mittwochabend ein Feuer in einer Holzhütte ausgebrochen, die als Lager und Werkstatt genutzt wurde. Eine 90-jährige Bewohnerin des angrenzenden Hauptgebäudes wurde in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Fachwerkhaus verhindern.

Da der Bereich Fahrenkothen/Kellersdiek in einem ländlichen Außenbereich Ratingens ohne ausreichende Löschwasserversorgung durch Hydranten liegt, musste die Feuerwehr die Wasserversorgung für die Löscharbeiten mit einem Pendelverkehr von Tanklöschfahrzeugen sichern.

  • Fotos : Brand in Ratingen-Eggerscheidt

Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

(kle)