Blauer See: Sport für den guten Zweck 

Charity-Event : Blauer See: Sport für den guten Zweck

Laufen und Rad fahren: Eine Initiative will einem erkrankten Radmechaniker helfen.

Die Organisatoren sind gespannt auf die Resonanz: Ein besonderes Ereignis soll am 1. Dezember dazu beitragen, dem in Ratingen und Düsseldorf  sehr bekannte Radmechanikermeister „Kimi“ (Byung-Kuk Kim) und dessen Familie zu helfen. Er sitzt seit zwei Jahren im Rollstuhl und kämpft um die Rückkehr in sein vorheriges Leben und die Existenz seiner Familie. Deshalb hat ein Ratinger Sport-Trio für den ersten Adventssonntag ein Charity-Event organisiert: „Run – Bike to make Kimi great again” soll rund um die Erlebniswelt Blauer See Geld für ihn und seine Familie sammeln.

Mit diesem Event wollen die Organisatoren Byung-Kuk Kim unterstützen, der lange Jahre einen Radsportladen in Düsseldorf-Gerresheim führte und dabei vielen Rad- und Triathlonfreunden der Region immer einen persönlichen und wichtigen Service geboten hat. Ausgelöst durch Probleme mit der Wirbelsäule, sitzt der in der Sportszene nur „Kimi“ genannte Radmechanikermeister aktuell im Rollstuhl und kämpft darum, wieder laufen zu können.

Ab 11 Uhr starten drei geführte Mountainbiketouren, die in unterschiedlichen Geschwindigkeiten rund zwei Stunden durch das schöne Angertal und die angrenzenden Wälder führen. Ab 12 Uhr folgen fünf Laufgruppen, die Streckenlängen zwischen fünf und zwölf Kilometern in verschiedenen Tempobereichen absolvieren. Eine Zeitnahme wird nicht stattfinden, „da es uns nur darum geht, Kimi ein positives und sportliches Zeichen zu senden“, so Mantyk. Am Start- und Zielort in der Erlebniswelt Blauer See wird zudem ein Event- und Aufenthaltsbereich mit gastronomischem Angebot aufgebaut. Alle Einnahmen werden an Byung-Kuk Kim und seine Familie weitergeleitet, versichern die Veranstalter.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr. Start der Mountainbiketouren ist ab 11 Uhr, Start der Laufgruppen ist ab 12 Uhr.