1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Berufskolleg schenkt Realschule Heiligenhaus zwei Tore

Gute Zusammenarbeit : Berufskollegschüler schenken Realschule zwei stabile Fußballtore

Die Idee hatte ein Schüler der Realschule. Die Umsetzung lag dann bei den Schülern des Berufskollegs. Sie bauten die Komponenten aus Stahlrohr zusammen. Jetzt wurden die Tore übergeben.

Robin Dominiak, Davide Pleqi, Fabian Rust und Felix Weigand waren die Überbringer guter Nachrichten: Unter großem Beifall überreichten die Schüler der Höheren Berufsfachschule für Metalltechnik des Berufskollegs Niederberg die Bausätze für zwei stabile Fußballtore an Sonia Cohen, Schulleiterin der Heiligenhauser Realschule.

„Das ist ein großzügiges Geschenk, und wir freuen uns sehr darüber“, bedankte sich Cohen herzlich bei Frank Flanze, Schulleiter des BkN, bevor es auf den Schulhof ging, wo sich die Schülerinnen und Schüler der UNESCO Projektschule, unterstützt von den Velberter Absolventen, mit Feuereifer daran machten, die Komponenten aus Stahlrohr zusammenzubauen.

„Wir haben einige Monate an dem Projekt gearbeitet“, so Davide Pleqi und erklärt die komplexen Arbeitsschritte von der Grobplanung über Festigkeitsberechnungen bis hin zur Anfertigung und Probemontage in den Metallwerkstätten des Velberter Berufskollegs. „Die Idee hatte ein Schüler der Realschule während eines Besuches in unserem Schülerlabor. Dorthin laden wir regelmäßig Schüler ein, um ihnen die technische Berufswelt experimentell und anschaulich näher zu bringen. Gesagt. Getan“, erläutert Thomas Latocha die Initialzündung des Projektes.

  • Beim Sporttag der Realschule Heiligenhaus gingen
    Sporttag in Heiligenhaus : Realschüler sind sportlich unterwegs
  • Das Orchester hat in der Aula
    Musikschule Heiligenhaus : Musik wieder mit allen Sinnen erleben
  • Claus Schwenzer an der Verpackungsanlage in
    Aktion in Mönchengladbach : Ein Tag, der das Berufsleben prägen kann

Doch nicht nur im Schülerlabor finden regelmäßige Begegnungen statt.  Probetage am BkN, ComputerAGs, die von künftigen Informationstechnischen Assistenten des Berufskollegs angebotenen werden sowie die große alljährliche Berufsinformationsveranstaltung sind seit über 10 Jahren wichtige gemeinsame Termine. „Von der engen und vertrauensvollen Kooperation profitieren alle. Das sieht man heute besonders“, freut sich Frank Flanze und deutet auf die Schüler, die gerade ihr erstes gemeinsames Fußballmatch austragen.