Berufskolleg Niederberg bietet Chancen für Azubis

Zusatzqualifikation für Azubis : Azubis bilden sich fürs Ausland weiter

Das Berufskolleg Niederberg bietet eine Zusatzqualifikation an.

RP) „Danke. Ich bin auch sehr zufrieden!“ kommentiert Jessica Knobloch ihr beeindruckendes IHK-Zeugnis für „Internationales Marketing und Außenhandel“. Gemeinsam mit elf weiteren Berufsschülerinnen und -schülern des Berufskollegs Niederberg ist sie vor wenigen Tagen nach Düsseldorf gereist, um nach bestandener Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer die begehrte Zusatzqualifikation in Empfang zu nehmen.

„Zwei Jahre lang haben wir gebüffelt, aber es hat sich absolut gelohnt“, ergänzt der angehende Industriekaufmann Fabian Lukas. Neben fundierten Kenntnissen in den Bereichen Internationales Marketing und Außenhandel umfasst die Zusatzqualifikation noch zwei staatlich anerkannte Fremdsprachenprüfungen, den EDV-Führerschein NRW und ein dreiwöchiges Betriebspraktikum im Ausland, erläutert er.

Die inhaltliche und logistische Prüfungsvorbereitung geschieht am Berufskolleg Niederberg. Die zunehmend internationale Ausrichtung der Unternehmen vor Ort hat das BKN Niederberg vor drei Jahren dazu bewogen, ein ergänzendes, international ausgerichtetes Bildungsangebot einzurichten, das sich insbesondere an Berufsschülerinnen und -schüler aus den Bereichen Industrie und Büromanagement richtet, erklärt Bildungsgangleiter Michael Koepsell. Nicole Paas, Mitinitiatorin und Projektleiterin, hebt zudem die gute Kooperation mit dem Düsseldorfer Max-Weber-Berufskolleg hervor, welches von Beginn an stets beratend zur Seite gestanden hat.

Die Unternehmen vor Ort freut’s. Wenn ihre Auszubildenden nach Praktika in Tochterunternehmen oder in Betrieben ausländischer Kunden wieder nach Hause kämen, hätten sie nicht nur wertvolle persönliche Erfahrungen gemacht, sondern auch den Kontakt zu den ausländischen Partnern gestärkt, so Jessica Knobloch weiter. „Mein Ausbildungsbetrieb W. Schlechtendahl & Söhne GmbH verteilt mittlerweile die entsprechenden Flyer des Berufskollegs an all seine Auszubildenden“.

Nähere Informationen unter www.berufskolleg-niederberg.de

Mehr von RP ONLINE