Heiligenhaus: Bergische Salonlöwen spielen zum Kaffee auf

Heiligenhaus: Bergische Salonlöwen spielen zum Kaffee auf

Die Bergischen Salonlöwen treten mit ihrem Programm "Die wilden 20er Jahre" am Sonntag, 11. März, um 16 Uhr in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums auf.

Im Jahre 1987 wurden die Bergischen Salonlöwen als Ensemble für Wiener Kaffeehaus- und Salonorchestermusik gegründet - mit dem Ziel, diese in Vergessenheit geratene Musikrichtung im Bergischen Land wieder aufleben zu lassen. Seinen unverwechselbaren Stil fand das Ensemble über die Idee, Salonorchestermusik in Form von themenbezogenen Programmen mit Musik, Wort und Bild einem größeren Konzertpublikum näher zu bringen.

Die Aula des Heiligenhauser Immanuel-Kant-Gymnasiums verwandelt sich für den Besuch der Salonlöwen Jahr für Jahr in ein Kaffeehaus, in dem an festlich geschmückten Tischen und bei exquisiter Musik auch Kaffee und Kuchen gereicht werden. In diesem Jahr heißt das Programm "Die wilden Zwanziger". Die Begriffe "Wilde Zwanziger Jahre" oder "Goldene Zwanziger Jahre" bezeichnen für Deutschland den Zeitabschnitt von 1924 bis zur Weltwirtschaftskrise 1929 und veranschaulichen den wirtschaftlichen Aufschwung in den 1920er Jahren - verbunden mit einer Blütezeit von Kunst und Kultur. Nach dem Ersten Weltkrieg kam es zu gesellschaftlichen Umwälzungen: Emanzipierte Frauen eroberten neue Berufsfelder, der Bubikopf wurde Modefrisur und die Sitten lockerer. Dies zeigte sich auch in der Unterhaltungsmusik

  • Heiligenhaus : Harmonic Brass spielt in der Kant-Aula

Tickets gibt es im Kultur- und Bürgerbüro, in der Buchhandlung Bücher & und Mehr und den bekannten Vorverkaufsstellen. Der Ticketpreis beträgt 12 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse.

(jün)