Beckmann spielt Cello in Homberg

Ratingen : Beckmann spielt Cello in Homberg

Der bekannte Musiker tritt für den guten Zweck mit seiner Frau auf.

(RP) Der international renommierte und vielfach preisgekrönte Cellist Thomas Beckmann trat weltweit in den größten Konzertsälen auf und hat unter anderem schon vor mehreren deutschen Bundespräsidenten, der Kaiserin von Japan und Papst Benedikt XVI. gespielt.

In Homberg wird Thomas Beckmann am Sonntag, 10. November, ab 17 Uhr im Homberger Treff an der Herrnhuter Straße 4 Werke von Couperin, Vivaldi, Ravel, Debussy und anderen vortragen. Am Klavier wird er begleitet von seiner Gattin Kayoko Matsushita Beckmann, die in einem Konzertabschnitt auch Solowerke darbieten wird. Auf dem Programm stehen unter anderem Kompositionen von Schumann, Chopin und Brahms.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich der Verein „Gemeinsam gegen Kälte e.V.“ und insbesondere dessen Gründer, der Cellist Thomas Beckmann, gemeinsam mit vielen Partnerorganisationen und Spendern für hilfsbedürftige und obdachlose Menschen. Bislang konnten so über 2,3 Millionen Euro an die Ärmsten der Armen ausgeschüttet werden. In diesem Zusammenhang finden regelmäßig bundesweit Benefizkonzerte unter dem Motto „Beckmann spielt Cello“ statt. Mittlerweile gab der Cellist über 500 Konzerte zugunsten der guten Sache.

Der Reinerlös des Homberger Benefizkonzertes wird zwischen dem Kinderschutzbund Ratingen und dem „Gemeinsam gegen Kälte e.V.“ geteilt. Der Künstler verzichtet auf seine Gage. Schirmherr des Homberger Konzertes ist Bürgermeister Klaus Pesch

Der Eintritt beträgt 15 Euro. Kartenvorverkauf: Lotto-Postagentur Tekampe, Ostring 1a in Homberg-Nord. Kartenreservierung: Inge Komossa, Telefon 0210251366 oder per E-Mail: komossa@bv-homberg.de. Der Kartenvorverkauf erfolgt auch im Kulturamt der Stadt Ratingen, Minoritenstraße 3a, Telefon 02102 5504104 oder -4105.