Ratingen: Autofahrer rast gegen Betonsockel

Ratingen: Autofahrer rast gegen Betonsockel

West (JoPr) Zu einem eingeklemmten und lebensgefährlich verletzten Autofahrer auf der Sandstraße wurde die Ratinger Feuerwehr am Samstagnachmittag gerufen: Ein Auto war am Ende der Sackgasse "mit voller Wucht", so die Feuerwehr, in den Betonsockel der Süd-Dakota-Brücke gekracht. Der lebensbedrohlich verletzte Fahrer wurde in seinem Kleinwagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem technischen Gerät befreit werden.

Der noch ansprechbare Patient wurde nach einer intensiven Behandlung im Rettungswagen in eine Spezialklinik nach Duisburg gebracht. Die Einsatzstelle wurde zur Analyse der zunächst unklaren Unfallursache an die Polizei übergeben.

Wie die Polizei gestern auf Anfrage lediglich mitteilte, sei "kein Unfall geschrieben" worden.

  • Ratingen : Ampel soll Sandstraße entschärfen

Die Feuerwehr Ratingen war mit den Kräften der Berufsfeuerwehr, dem Rettungsdienst sowie dem Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

(RP)