1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Service : Ausweise werden gebracht

Service : Ausweise werden gebracht

Das Bürgerbüro hat in Corona-Zeiten einen besonderen Service eingerichtet.

(RP) Nach dem gemeinsamen Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder vom 15. April hat die NRW-Landesregierung die bereits seit dem 22. März gültige Corona-Schutzverordnung in einigen Punkten angepasst. Die sicherlich wichtigste Botschaft ist die, dass das allgemeine Kontaktverbot in der Öffentlichkeit in Kraft bleibt, vorerst bis zum 3. Mai. Auch das allgemeine Abstands- bzw. Schutzgebot bei allen erlaubten Aktivitäten gilt weiterhin. Die neue Verordnung enthält jedoch auch einige Lockerungen im öffentlichen Leben.

Publikumsverkehr in den städtischen Verwaltungsgebäuden ist nach wie vor nur nach Terminvereinbarung möglich. Auch soll der persönliche Besuch grundsätzlich auf die Fälle beschränkt werden, in denen er unbedingt erforderlich ist. Die Kontaktdaten der einzelnen Ämter sind unter www.ratingen.de in der Corona-Infobox aufgelistet. „Diese Maßnahmen sind weiterhin zwingend erforderlich, um das Risiko einer Infektion für Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so weit wie möglich zu senken“, sagt Bürgermeister Klaus Pesch. „Wir haben schon früh entsprechende Vorkehrungen getroffen und befinden uns in vollem Einklang mit den jüngsten Corona-Arbeitsschutzrichtlinien des Bundes-Arbeitsministeriums.“

Besondere Schutzmaßnahmen sind im Bürgerbüro erforderlich. Dort werden alle Angelegenheiten bis auf Weiteres ausschließlich nach Terminvergabe (bevorzugt online unter www.ratingen.de unter Onlinedienste, ansonsten Telefon 550-3222 oder 550-3232) bearbeitet. Auch müssen Wartebereiche und Laufwege so geregelt werden, dass der Abstand von 1,5 Metern gewährleistet wird.

Um das Besucheraufkommen zu verringern und gleichzeitig die Arbeitsleistung zu erhöhen, wird ein besonderer Service angeboten: Fertige Dokumente wie Personalausweise und Reisepässe müssen nicht abgeholt werden, sondern werden den Bürgerinnen und Bürgern nach Hause zugestellt.