1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ausstellung im Museum Ratingen endet musikalisch

Kultur in Ratingen : „Der Traum vom Wohnen“ endet musikalisch

(RP) Im Museum Ratingen läuft bis zum 1. November die Ausstellung „Der Traum vom Wohnen“ mit kritischen und hintersinnigen Kunstwerken zu diesem gesellschaftlich hochaktuellen Thema.

Zur Finissage am Freitag, 29. Oktober, um 19 Uhr, erklingt zeitgenössische Musik in den Ausstellungsräumen. Marko Kassl (Akkordeon) und Othello Liesmann (Cello), die seit einigen Jahren in verschiedenen Zusammenhängen als Duo marcotello auftreten, spielen Kompositionen von Miro Dobrowolny und Johannes Sandberger. Als Highlight ertönt ein neues Stück, das Johannes Sandberger in direktem Bezug zu den Exponaten und unter seinen eigenen Vorstellungen zum „Traum vom Wohnen“ in diesem Jahr geschrieben hat. Diese aus mehreren kurzen Sätzen bestehende Komposition wird an dem Abend uraufgeführt.

Die Ausstellung mit Gemälden, Fotografien, Installationen und Videos von Hörner/Antlfinger, Ulrike Kessl, Neringa Naujokaite, Driss Ouadahi und Veronika Peddinghaus ist bis einschließlich Montag, 1. November (Allerheiligen), während der Öffnungszeiten des Museums zu sehen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt allerdings die 3G-Regel (genesen, geimpft, getestet).

Stets aktualisierte Informationen finden über Ausstellungen und Veranstaltungen sind auf der Homepage des Museums unter www.museum-ratingen.de zu finden.