Kreis Mettmann: Ausflugstipps für gelungene Ferientage

Kreis Mettmann: Ausflugstipps für gelungene Ferientage

Rein wettertechnisch ist für die kommenden Tage nicht viel Gutes zu erwarten. Aber es gibt lohnende Ausflugsziele. Hier die besten Tipps.

Genau das Richtige bei Regenwetter ist der Trampolinpark Hi Fly in Hilden (Kleinhülsen 29), laut Betreiber der größte Trampolinpark in der Region. Auf 3000 Quadratmetern Fläche gibt es eine Freejump Area, Wall Jump, Stunt Area, Tower Jump, Ninja Parcours, Dodgeball Area (Völkerball im 3D-Format) und vieles mehr. Wer mag, kann sich richtig auspowern. Das Jumpen macht echt Spaß, eine schöne Sache für sportliche Familien. Das sehen auch die Bewerter bei Facebook so. Sie haben 4,8 von fünf Sternen vergeben. Es gibt viele Instruktoren. Sie achten darauf, dass die Regeln eingehalten werden und nichts passiert. Das Publikum ist bunt gemischt - von sieben bis 50plus. Hängt immer ein bisschen von der Tageszeit ab. Das Hi Fly besteht jetzt ein Jahr. Deshalb gibt es eine Jubiläumswoche mit besonderen Angeboten bis 1. Januar. Die Öffnungszeiten und Preise stehen im Internet unter www.hi-fly.de. Bei schlechtem Wetter kann es schon mal etwas voller sein. Am besten einfach vorher anrufen und nachfragen. Telefon 02103 958055.

Auch im neuen Jahr hat das Neanderthal Museum in Mettmann für seine Besucher wieder eine Reihe von Veranstaltungshighlights im Programm. Noch bis zum 22. April ist die Sonderausstellung "Löwe, Mammut und Co. Eine Eiszeitsafari" zu sehen. Auf einer außergewöhnlichen Safari durch das Europa der letzten Eiszeit können die Besucher mehr als 50 lebensechte Tierrekonstruktionen, Skelette und Präparate entdecken. Außerdem gibt es Mitmachstationen und mittels der App "Eiszeitsafari" ist es möglich, den ausgestellten "Zeitzeugen" weitere Geheimnisse und Geschichte zu entlocken. Gelegenheit, die Eiszeittiere im Dunkeln zu entdecken, gibt es bei den beliebten Taschenlampenführungen, die für Kinder und Erwachsene auf dem Programm stehen.

Die nächste Taschenlampenführung findet am 5. Januar statt. Die Tiere im eiszeitlichen Wildgehege lassen sich während einer Führungen mit der Wildhüterin selbst hautnah erleben.

Für Kinder wird es eine KinderMammut-Nacht geben, in der Kinder ab acht Jahren sich als Eiszeitjäger verkleiden, Märchen am Lagerfeuer lauschen und Eiszeit-Rätsel lösen können.

Die "DoggyDays", Bestimmungstage und Kuratorenführungen stehen ebenfalls wieder auf dem Programm. In der Steinzeitwerkstatt können Besucher in zahlreichen Wochenend-Workshops von Bogenbau bis Steinzeittechniken selbst aktiv werden. Für alle, die bereits einen Bogen gebaut haben, gibt es ab April wieder die Möglichkeit, sich im Bogenschießen zu üben.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Neanderthal Museums in Mettmann für das erste Halbjahr 2018 steht auf der Museums-Homepage www.neanderthal.de bereit.

  • Kreis Mettmann : Ausflugstipps für gelungene Ferientage

Der Erlebnispark rund um den Blauen See in Ratingen ist immer ein lohnendes Ausflugsziel. Für die kleineren Besucher bietet sich der Märchenzoo an. Er ist in den Ferien täglich ab 11 Uhr, am Wochenende inklusive Neujahrstag bereits ab 10 Uhr geöffnet. Ende ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit. Hunde sind übrigens herzlich willkommen. "Aus Rücksicht auf unsere Tiere bitten wir Sie, Ihren Hund an die Leine zu nehmen", Heike Klimmeck-Kohnen, Betreiberin des Märchenzoos. Esel "Minoughe", Pony "Paul" und die Ziegen freuen sich, von den Besuchern gefüttert zu werden. Und Dornröschen, Hänsel & Gretel, Aladin und ihre Freunde schmunzeln über die Affenbande, die die Besucher begrüßt.

Das Gelände rund um den Blauen See ist durchzogen von schönen Wanderwegen, die zum größten Teil auch mit dem Kinderwagen begangen werden können. In der Erlebniswelt erhält man auf Wunsch einen Ausdruck der Karte mit Attraktionen und Wegen.

Geöffnet hat auch das Café Waldblick mit Ausblick über den ehemaligen Steinbruch. Es ist täglich von 12 bis 18 Uhr geöffnet - auch an diesem Wochenende und am Neujahrstag. Infos gibt es unter Telefon 0176 55425215, Holger Mennrich,

Weitere Infos zum Blauen See gibt es unter www.maerchenzoo.de und www.blauersee-ratingen.de.

Leider nicht geöffnet hat das Industriemuseum Cromford in Ratingen. Alle Schauplätze des LVR-Industriemuseums sind noch bis einschließlich Freitag, 5. Januar, geschlossen.

(cis/JoPr/wie)