Ausflugstipps: Das ist los an Pfingsten im Kreis Mettmann

Kreis Mettmann : Ausflugstipps: Das ist los an Pfingsten

Das Wochenende hat einiges zu bieten: von Schüttelei-Musik über die Kegel-WM bis hin zum Deutschen Mühlentag.

 Nur mit seiner wohltemperierten Gitarre, einer Stompbox und einem sogenannten Schüttel-Ei präsentiert Rich Kid Rebellion charmante Songs, die Optimismus versprühen und Spaß machen. Genau das Richtige also für einen frischen Start ins Pfingstwochenende: Am Freitag, 7. Juni, 20 Uhr, ist der gutgelaunte Akustik-Troubadour im Monheimer Sojus 7, Kapellenstraße 38. Nach dem Auftritt ist die Bühne offen für alle, die sich trauen. Eintritt frei.

Mit ihren autobiographisch grundierten Romanen hat Ulla Hahn ihrer Heimat ein literarisches Denkmal gesetzt. Bei einem Spaziergang mit Stadtführerin Elke Minwegen können Interessierte Monheim durch die Brille der Schriftstellerin erleben – am Sonntag, 9. Juni, 11 bis 14 Uhr. Treffpunkt ist das Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2/4. Der Führung schließt sich ein kleiner Imbiss im Ulla-Hahn-Haus an. Bei der Tour geht es unter dem Titel „Einmal Monheim – Dondorf und zurück“ zu verschiedenen Schauplätzen im Stadtgebiet. Die Teilnehmer erfahren anhand von Fotos, Zitaten und Büchern Interessantes rund um Hahns Roman „Das verborgene Wort.“ Die Teilnahme kostet 19 Euro. Anmeldungen unter Telefon 02173 276444 oder info@monheimer-kulturwerke.de.

Langenfeld Wer mal reichlich alle Neune sehen will, dem bietet sich über Pfingsten in Langenfeld die Gelegenheit: Von Freitag, 7. Juni, bis Samstag, 15. Juni, finden in der Manni-Jung-Sportkegelhalle, Zum Stadion 91, die Weltmeisterschaften im Sportkegeln statt. Elf Nationen kämpfen in verschiedenen Einzel- Paarkampf- und Mannschaftswettbewerben um die Titel. Der Eintritt kostet 4 Euro pro Tag, Dauerkarte 30 Euro. Mehr unter www.sk-langenfeld.de.

Rhein-Wupper Am Pfingstmontag ist traditionell der Deutsche Mühlentag. In der Region zu besichtigen sind unter anderem das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer und die Reuschenberger Mühle in Leverkusen sowie die Spinnerei Braun + Brudes in Leichlingen und die Lambertsmühle in Burscheid. Viele weitere historische Mühlen und Hammerwerke sind im Projektgebiet der „Mühlenregion Rheinland“ zwischen Erft, Wupper und Sieg dabei. An einigen Standorten wird die Mühlentechnik noch mit Wind- oder Wasserkraft in Betrieb genommen und Getreide zu Mehl gemahlen, Eisen geschmiedet oder Strom erzeugt. Die Standorte und Aktionen sind in einem Programmheft zum Mühlentag enthalten. Es ist abrufbar unter www.muehlenregion-rheinland.lvr.de.

Ratingen Am Pfingstwochenende gibt es am Grünen See in Ratingen West wieder volles Programm bei der Zelt-Zeit. Namenhafte Comedians und Kabarettisten präsentieren unterhaltsame Kultur in einer besonderen Atmosphäre. Tagsüber finden Outdooraktivitäten für Kinder, der LEG Familientag und ein sportliches Rahmenprogramm statt. Nach dem Ratinger Abend am Freitag mit regionaler Kultur treten am Samstag, 8. Juni „Brings“ auf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Um am Sonntag kommt Wolfgang Trepper auf seiner Tour 2019 am Grünen See vorbei. Wem das alles noch nicht reicht: Pfingstsonntag ist Familientag mit Streichelzoo und Spielezirkus sowie der Seeuferlauf. Karten für die Abendveranstaltungen gibt es unter www.eventim.de. Das komplette Programm ist unter www.zeltzeit-ratingen.de zu finden.

Auf der Naturbühne Blauer See in Ratingen startet Pfingsten das Familientheater-Erlebnis „Michel aus Lönneberga“. Michel Svensson lebt zusammen mit Vater Anton, Mutter Alma, seiner Schwester Ida, dem Knecht Alfred und der Magd Lina auf dem Hof Katthult. Sein Kopf steckt voller Ideen und Einfälle, er hat seine eigenen Vorstellungen und seinen eigenen Willen. Meistens handelt er in guter Absicht, aber manchmal geht dabei halt irgendetwas schief... Die Premiere Pfingstsonntag ist ausverkauft, auch die Vorstellung Pfingstmontag. Aber an folgenden Terminen sind noch Plätze frei: 16., 23. und 30. Juni sowie in den folgenden Monaten. Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr. Tickets gibt es unter 02302 427152.

Mettmann Am Pfingstsamstag, 8. Juni, um 11 Uhr findet das nächste Marktkonzert an St. Lambertus, Mettmann mit Musik für Orgel und Klarinette statt. Regionalkantor Matthias Röttger begleitet in dieser Matinee die Klarinettenvirtuosin Katharina Egetemeir, die unter anderem an der Hildener Musikschule als Dozentin tätig ist. Sie spielen Werke von Bach, Mozart und Wanhal. Termin: 3. Marktkonzert: Pfingstsamstag, 11 Uhr, St. Lambertus, Mettmann, Markt.

Immer ein Tipp ist eine Fahrradtour oder eine Wanderung durchs Düsseltal. Von Mettmann geht es ganz bequem entlang der Düssel in Richtung Dorf-Gruiten. Ein Abstecher im Restaurant „Im kühlen Grund“ ist lohnend. Die Traditionsgaststätte ist gerade wiedereröffnet worden. Am Pfingstsonntag kann man noch die Oldtimer-Ausstellung am Schwarzwaldhaus in Nähe des Neanderthal Museums besuchen. Dort treffen sich Oldtimerfreude mit ihren „Schätzchen“ aus der gesamten Region. Es wird gefachsimpelt und Gäste können die Autos von ganz nah betrachten. Einige Fahrzeuge und Motorräder stehen auch zum Verkauf.

Kann wie viele weitere Mühlen am Pfingstmontag besichtigt werden: die Reuschenberger Mühle in Leverkusen. Foto: RP/Miserius, Uwe (umi)
Elke Minwegen führt auf den Spuren Ulla Hahns durch Monheim. In den Romanen der Schriftstellerin nennt es sich „Dondorf“. Foto: RP/Heike Schoog
Abkühlung in der Wülfrather Wasserwelt. Foto: Blazy, Achim (abz)

Wülfrath Am Pfingstsamstag, 3. Juni, wird der Außenbereich der Wülfrather Wasserwelt, Goethestraße 23, offiziell eröffnet. Die Liegewiese wurde gemäht. Sonnenterrasse, Liegestühle und Sonnenschirme warten auf Besucher. Die Öffnungszeiten zu Pfingsten: Samstag 8 bis 12 Uhr, Pfingstsonntag geschlossen, Pfingstmontag 8 bis 15 Uhr, Dienstag (Ferientag): 6.10 bis 21.30 Uhr, Damensauna 8 bis 21.30 Uhr. Eintritt vier, Kinder zwei Euro.

Mehr von RP ONLINE