1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ausbildungsstart im Marien-Krankenhaus

Arbeiten in Ratingen : Krankenhaus bildet nach 18 Jahren wieder in der Verwaltung aus

Der 18-jährige Lukas Goczoll beginnt heute seine Ausbildung zum Verwaltungskaufmann im St. Marien-Krankenhaus. Damit hat eine Ausbildungspause von 18 Jahren für diesen Beruf ein Ende.

() Offen sein für neue Herausforderungen heißt es nicht nur für Lukas Goczoll, sondern auch für das Verwaltungsteam im St. Marien-Krankenhaus. Denn der 18-jährige Ratinger beginnt heute seine Ausbildung zum Verwaltungskaufmann im Gesundheitswesen. Im Zuge der dreijährigen Ausbildung wird er alle Bereiche der Verwaltung durchlaufen.

„Wir freuen uns sehr, heute mit Herrn Goczoll in seine Ausbildung zu starten“, sagt Personalleiter Stefan Wienands. „Wir wachsen stetig weiter, und so wird auch die GmbH immer komplexer. Da ist Unterstützung in der Verwaltung dringend nötig.“

Insgesamt hatten sich rund 20 Bewerber auf die Stelle beworben. „Herr Goczoll hat gleich einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wir sind der Meinung, dass er hervorragend zu uns passt“, meint Wienands. Auch das Verwaltungsteam freut sich auf die neue Aufgabe. Schließlich ist Lukas Goczoll seit 18 Jahren wieder der erste Azubi zum Verwaltungskaufmann im Gesundheitswesen im St. Marien-Krankenhaus. Die damalige Auszubildende ist übrigens immer noch im Unternehmen tätig.

  • Die Lidl-Regionalgesellschaft Kamp-Lintfort bietet Ausbildungsplätze in
    Regionalgesellschaft Kamp-Lintfort : 170 junge Menschen starten eine Ausbildung bei Lidl
  • Unfall in Ratingen : Drei Verletzte bei Kollision von Auto und Motorrad
  • Luftbild des Gewerbegebietes Mermbach, hier die
    Internet in Radevormwald : Breitbandausbau beginnt im August

„Herr Goczoll wird einen umfassenden Einblick in alle Bereiche des Verwaltungswesens einer komplexen Gesundheitsgesellschaft bekommen“, sagt Alexander Hammer, stellvertretender Geschäftsführer. „Dazu gehören bei uns natürlich auch Hospitationen in den Pflegediensten im Krankenhaus und den Seniorenheimen.“

Das St. Marien-Krankenhaus bietet in katholischer Trägerschaft neben der Grund- und Regelversorgung im Krankenhaus mit rund 200 Betten auch umfangreiche stationäre Angebote für ältere Menschen im St. Marien-Seniorenheim und im Seniorenzentrum Marienhof an. Als regionales Gesundheitsunternehmen verfolgt das Krankenhaus das Ziel, die Versorgung der Menschen in der Stadt Ratingen und den angrenzenden Regionen optimal zu gewährleisten. Mit mehr als 600 Mitarbeitern gehört sie zu den größten Arbeitgebern in der Region.