Ratingen: ASC will den Walking Football nach Ratingen West holen

Ratingen: ASC will den Walking Football nach Ratingen West holen

West (RP) Aus den Niederlanden und England schwappt ein Trend nach Deutschland, der es auch in die Jahre gekommenen Fußballern erlaubt, ihr liebstes Hobby im hohen Alter zu betreiben. Walking Fußball richtet sich an die Altersgruppe der 60- bis 90-Jährigen. Was zunächst klingt wie Sport auf der Couch ist in Wirklichkeit ein Programm aus dem Gesundheitsbereich, der das spielerische Element von Fußball fortführt.

Sechs Spieler einer Mannschaft spielen auf dem halben statt auf dem ganzen Feld. Die Tore sind nur einen Meter hoch und 3 Meter breit, denn der Ball muss flach gehalten werden. Schüsse über diese Höhe werden abgepfiffen.

In Deutschland gibt es zurzeit nicht viele Vereine, die diesen Sport ausüben. Bei Schalke 04 treffen sich ältere Herren, der Älteste hat stattliche 85 Jahre auf dem Buckel, regelmäßig mittwochs um 9 Uhr zum Training. Koordinator Boris Liebing ist begeistert über den Elan und den Spaß, den die Akteure dabei entwickeln.

  • Ratingen : ASC eröffnet neue Sportanlage in Ratingen West

In einem Telefonat mit dem ASC sieht Liebing im Walking Football ein großes Entwicklungspotenzial. Der Sportverein in West möchte diesen Trend auch nach Ratingen holen. Ein erstes Vorsprechen beim Fußballverband Niederrhein hat bereits stattgefunden. In der Arbeitsgruppe Fußball Ü60 ist man diesem Thema gegenüber aufgeschlossen und möchte den ASC bei seiner Initiative unterstützen.

Ehemalige oder auch Freunde des Fußballs können beim ASC unter der Mailadresse "ruediger.roenne@asc-ratingen.de" vorstellig werden und sich nach dem Stand der Entwicklung erkundigen.

(RP)