1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Altstadt-Buchhandlung wird 30 Jahre alt

Ratingen : Altstadt-Buchhandlung wird 30 Jahre alt

(RP) Die Altstadt-Buchhandlung an der Lintorfer Straße wird 30 Jahre alt und feiert am heutigen Freitag ab 19 Uhr. Allerdings: Die Anmeldefrist für die Teilnahme ist abgelaufen.

Im September 1989 übernahmen Gertrud Claus und Gertrud Teuwsen die alteingesessene Buchhandlung Seidler und führten sie als Altstadt-Buchhandlung Ratingen weiter. 2014 wurden dann zuerst Sibylle Jud und seit März 2016 Sven Rabanus die Inhaber. Insgesamt sind es nun 30 Jahre Altstadt-Buchhandlung.

Neben dem Geburtstagsabend gibt es auch noch weitere Veranstaltungen. Im vergangen Jahr hatten viele keinen Platz mehr für die „Lieblinge des Jahres“ bekommen können. Deshalb, und weil es auch so in der „Gabel“ ein wenig zu voll war, werden die „Lieblinge 2019“ in zwei Durchgängen angeboten: wie mittlerweile gewohnt am ersten Adventssamstag um 18 Uhr und zusätzlich am ersten Adventssonntag um 12 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Buchhandlung bittet aber um eine Anmeldung, gerne auch frühzeitig.

Und auch das Veranstaltungsprogramm für den Herbst steht und der Vorverkauf hat begonnen. Den Anfang macht am 17. September Daniela Krien, die im Ratinger Kino aus ihrem Roman „Die Liebe im Ernstfall“ (seit mehreren Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste) lesen wird. Außerdem werden Anselm Oelze, Thomas Meyer und Isabel Bogdan nach Ratingen kommen.

Erstmalig hat die Altstadt-Buchhandlung auch einen Sachbuch-Autor zu Gast. Gemeinsam mit der Hospizbewegung Ratingen wurde Roland Schulz eingeladen. Er stellt am 4. November „So sterben wir. Unser Ende und was wir darüber wissen sollten.“ vor. Am 13. November ist die Altstadt-Buchhandlung zum zweiten Mal in diesem Jahr Gast im Stadttheater. Dann wird Klaus-Peter Wolf  aus „Todesspiel im Hafen“, dem dritten Fall für Sommerfeldt lesen. Für diese Veranstaltung findet der Vorverkauf in der Buchhandlung und im Ticketbüro der Stadt statt.