1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Aktion Tschernobyl feiert

Ratingen : Aktion Tschernobyl feiert

Auch in diesem Jahr schaffte es die Aktion Tschernobyl unter der Leitung von Gaby und Gerd Slotta wieder, etwa 20 Gastkinder und Jugendliche zusammen mit ihren Betreuerinnen aus der Ukraine für drei Wochen nach Deutschland einzuladen. Seit 1992 ist diese Aktion dank der Hilfe vieler Sponsoren und engagierten Familien möglich.

Das abwechslungsreiche Freizeitprogramm bietet den jungen ukrainischen Gästen jede Menge Spaß. Darunter ist beispielsweise ein Ausflug in den Waldkletterpark Langenberg mit anschließendem Picknick, der Besuch der Feuerwehr oder das Fliegen in Meiersberg mit gemeinsamen Grillen. Jedoch ist jedes Jahr das Sommerfest einer der Höhepunkte des Austauschs, für die Gäste wie für die Veranstalter.

Letzten Samstag war es wieder soweit. Mit einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen ging es los. Währenddessen präsentierten die Kinder und Jugendlichen ein eigens vorbereitetes Programm. Es wurde gesungen – auf Ukrainisch und auf Deutsch – und auch getanzt. Dabei begeisterte vor allem die neunjährige Dasha, die das Publikum mit Tempo und Biegsamkeit zum Mitmachen animierte.

Dasha, die zum ersten Mal an der Aktion Tschernobyl teilnimmt, und ihre zehnjährige Freundin Anja, die das zweite Mal zu Besuch in Deutschland ist, leben in derselben Familie und erzählen von den Aktionen mit ihrer Gastfamilie. "Uns gefällt es sehr gut in Deutschland, alles ist so schön hier. Besonders toll ist, dass wir in der Stadt etwas einkaufen können, wie zum Beispiel diesen Schmuck", berichten die beiden Mädchen und präsentieren stolz ihre Schätze.

  • Stadt leistet Hilfe : Humanitäre Aktion bringt 13 Flüchtlinge nach Neuss
  • Die Schilder wurden unmittelbar vor dem
    Neusser Innenstadt : Irritation um Schilder-Aktion von Impfgegnern
  • Michael Droste, Vorsitzender der Stiftung Geschwiser
    Brauchtum : Funken Rot-Wiss schauen schon mal aufs Jubiläum

Im weiteren Verlauf des Sommerfestes wurde gemeinsam gegrillt. Keine Familie kam mit leeren Händen, so dass genügend Salate und vieles mehr zur Verfügung standen. Während des Nachmittages konnten die Besucher sich schminken lassen und am Glücksrad drehen, wo es kleine Preise zu gewinnen gab. Die Comedy-Zauberkünstler Villeroy und Boch verzauberten mit ihrer neuen Show.

Public Viewing durfte auf dem Sommerfest natürlich auch nicht fehlen: Pünktlich um halb neun wurde das WM-Spiel um Platz drei geschaut, das für die deutsche Mannschaft genauso erfolgreich ausging wie das Sommerfest für alle Beteiligten.

(RP)