Blumen für Lintorf : Werbegemeinschaft Lintorf verkauft Blumensamen

Lintorf soll bunter werden. Die Werbegemeinschaft wird am Samstag, 21. Mai, von 9 bis 13 Uhr auf dem Lintorfer Markt Blumensamentütchen und selbst gezogene Pflanzen verkaufen.

() Corona bremste viele Veranstaltungen der Werbegemeinschaft Lintorf aus. Allerdings wurde während der Pandemie auch eine neue Aktion geboren: „Ein buntes, blühendes Umfeld macht einen Ort viel attraktiver und lebenswerter. Das gilt sowohl vor, während und nach Corona“, meinte Helga Krumbeck, Vorsitzende der Werbegemeinschaft. So wurden in der Vergangenheit bereits städtische Grünflächen vor dem ehemaligen Rathaus und auf der Drupnas bepflanzt, Blumenampeln im Ortskern aufgehängt und gepflegt und in Zusammenarbeit mit den Schulen bienenfreundliche Schulgärten angelegt. Diese Aktionen werden in diesem Jahr durch „Lintorf blüht auf“ ergänzt. „Lintorfer Pracht“ (Ringelblumen), „Lintorfer Stolz“ (Sonnenblumen), „Lintorfer Ernte“ (Studentenblumen) oder schlicht nur „Lintorf“ (Mädchenauge) sollen nämlich künftig in vielen Gärten des Stadtteils blühen. Die Blumen gelten als besonders bienenfreundlich. Die Samen dazu wurden vom Lintorfer Gärtner und Künstler Volkmer Behmer gezüchtet, professionell verpackt und kostenlos für die Aktion „Lintorf blüht auf“ bereitgestellt. Die entsprechenden Tütchen wurden von der Lintorfer Druckerei Rossimedia gedruckt und ebenfalls gespendet. Die Werbegemeinschaft wird am Samstag, 21. Mai, von 9 bis 13 Uhr auf dem Lintorfer Markt Blumensamentütchen und selbst gezogene Pflanzen verkaufen. Die Einnahmen werden zu 100 Prozent für die Aktion „Blühendes Lintorf“ genutzt.