Ratingen: Akkordeonorchester begeistert

Ratingen : Akkordeonorchester begeistert

Beim Frühlingskonzert zeigten die Musiker, wie vielseitig das Instrument ist.

(RP) Das Ratinger Akkordeonorchester gab jetzt sein traditionelles Frühlingskonzert im Stadttheater Ratingen. Es präsentierte seinen Zuhörern ein vielseitiges Programm mit Melodien aus unterschiedlichen musikalischen Bereichen. Zu Gast war der New Life Gospel Choir aus Düsseldorf.

Gleich zu Beginn zeigte das Orchester mit dem Stück „Danse Macabre“ von C. Saint-Saens, mit welcher Klangvielfalt und Dynamik auch klassische Musik dargeboten werden kann. Mit den nachfolgenden Stücken „Revirado“ von Piazolla, „One Note Samba“, „Mazeltow“ und „Balkanfieber“ konnte das Orchester das Publikum mit verschiedensten Rhythmen begeistern.

Überraschenderweise und zur sichtlichen Freude des Publikums legte Dirigentin Petra Willeke-Siepmann zur Mitte des Konzertes ihren Taktstock beiseite, um selbst zum Akkordeon zu greifen. Gemeinsam mit Herbert Lahrmann spielte sie das Stück „Potz Blitz“ im Duett, während sie im Hintergrund von den Musikerinnen und Musikern des Orchesters begleitet wurde.

Das Ratinger Akkordeonorchester hatte den New Life Gospel Choir aus Düsseldorf eingeladen. Das Ensemble unter der Leitung von Peter Mante eröffnete den zweiten Teil des Konzertes mit „I Will Follow Him“ aus „Sister Act“ und animierte das Publikum mit weiteren Songs zum Mitsingen.

Anschließend spielte das Orchester Melodien aus „Mary Poppins“, „Aladdin“ und „Dschungelbuch“. Mit „Für mich soll´s rote Rosen regnen“ und „It´s Raining Men“ konnte das Orchester das Publikum noch einmal mitreißen, was mit lang anhaltendem Applaus belohnt wurde. Die Zugabe „I Will Survive“, unterstützt vom Chorensemble, rundete ein sehr stimmungsvolles Konzert ab.

Durch das prall gefüllte Programm führte Wolfgang Schwarzer. Mit gelungenen Überleitungen, Witz und der richtigen Portion Hintergrundwissen moderierte er die vielfältigen Stücke an. Das Publikum dankte den Musikern mit andauerndem Applaus und entließ diese erst, nachdem zwei Zugaben gespielt wurden. Infos unter www.akkordeon-orchester-ratingen.de.

Mehr von RP ONLINE