1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Ärzte informieren über Inkontinenz

Ratingen : Ärzte informieren über Inkontinenz

Am Mittwoch, 24. Juni, gibt es im Marien-Krankenhaus Vorträge von Experten.

Zwischen fünf und acht Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einem unfreiwilligen Urinverlust. Auch wenn die Häufigkeit dieser Erkrankung im Alter steigt, können auch junge Menschen an dieser Erkrankung leiden, zum Beispiel bei einer sogenannten weiblichen Belastungsinkontinenz.

Unbehandelt führt Inkontinenz zu einer schweren Einschränkung der Lebensqualität und zu sozialer Isolation, auch Depressionen können die Folge sein. Aus Scham behalten viele Betroffene dieses Problem für sich und trauen sich nicht, ihren Arzt darauf anzusprechen. Da aber in den meisten Fällen eine erfolgreiche Therapie möglich ist, möchte das St. Marien Krankenhaus im Rahmen einer Informationsveranstaltung über dieses Krankheitsbild, seine Ursachen und die Therapiemöglichkeiten informieren. "Es ist eine gute Sache, dass wir diese stark nachgefragte Veranstaltung in diesem Jahr wieder für Frauen und Männer anbieten können, dank der Mitwirkung unseres Partners im Ärztehaus, der Praxis für Urologie und Andrologie Ratingen", freut sich der Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Stefan Kniesburges. "Gemeinsam mit meinem niedergelassenen Kollegen Marek Filipski werde ich über die weibliche Inkontinenz und entsprechende Behandlungsmöglichkeiten berichten. Im Anschluss daran kommt mit Dr. Georg Bartsch dann ein Experte in Sachen männlicher Inkontinenz zu Wort".

  • Es wird mehr heiße Tage im
    Gerics-Studie liefert Ausblicke für den Kreis Mettmann : So wandelt sich das Klima in der Region
  • Sperrmüll-Berge nach dem Starkregen in Tiefenbroich.
    Landunter in Tiefenbroch : Massive Hochwasser-Probleme auch in Tiefenbroich
  • Der Starkregen hat unter anderem den
    Ratingen : So wandelt sich das Klima in der Region

Hier das Programm mit den einzelnen Punkten:

18.30 Uhr Begrüßung und Einführung, Stefan Kniesburges, Chefarzt, 18.35 Uhr Harninkontinenz der Frau - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten, Stefan Kniesburges, Chefarzt Gynäkologie, Marek Filipski, Niedergelass. Gynäkologe, 19.15 Uhr Inkontinenz beim Mann, Georg Bartsch, Urologe, 19.45 Uhr Beckenbodentraining - Praktische Übungen, Britta Bolte-Buck, Physiotherapeutin. Die Veranstaltung findet im Seminarzentrum im Ärztehaus auf der Mülheimer Straße 37 statt.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich.

(RP)