A3 bei Ratingen: Fünf Kinder bei Unfall an Heiligabend verletzt

Rettungseinsatz bei Ratingen: Fünf Kinder bei Unfall auf A3 an Heiligabend verletzt

Bei einem Unfall an Heiligabend ist ein Auto auf der A3 bei Ratingen rund 35 Meter über die Leitplanke gerutscht. Insgesamt sechs Personen wurden dabei teils schwer verletzt.

Ein Wagen vor einer 23-jährigen Frau soll stark abgebremst haben, worauf sie mit ihrem Auto abbremste und dem Fahrzeug vor ihr auswich. Dabei geriet das Auto auf die Leitplanke, über die es schlitterte und schließlich auf der Straße entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. In dem Auto befanden sich neben der 23-jährigen Fahrerin noch fünf Kinder.

Die Frau wurde schwer verletzt. Die Kinder im Alter von zwei bis vierzehn Jahren erlitten leichte Verletzungen und wurden auf zwei Kliniken verteilt. Dort mussten sie Heiligabend getrennt verbringen.

(dpa/skr)
Mehr von RP ONLINE