Ratingen: 86 Kurse gegen Langeweile in den Sommerferien

Ratingen : 86 Kurse gegen Langeweile in den Sommerferien

Soeben ist der neue "Matchball" erschienen. Das Sommerferienprogramm für junge Leute von fünf bis 18 Jahren ist zwar inzwischen über ein Vierteljahrhundert alt, zeigt sich aber deshalb noch lange nicht altersmüde. Dafür sorgt das Jugendamt mit seinen Jugendeinrichtungen, die Musikschule, zahlreiche Sportvereine und weitere Anbieter. 86 Kurse haben die Organisatoren auf die Beine gestellt, übersichtlich unterteilt in Kreativ- und Sportangebote sowie Tagesaktionen. Ergänzt wird die Programmübersicht in der handlichen Broschüre durch eine anschauliche Wochenaufteilung.

Bevor es mit der Kursvielfalt beginnt, wird über Anmelde- und Zahlungsverfahren informiert. Besonders wichtig ist hierbei der Punkt "Ermäßigungen". Im Idealfall sind Preisnachlässe bis zu einem Drittel des Normalpreises möglich.

Eröffnet wird die Angebotspalette mit den Kreativangeboten, worunter sich Dauerbrenner wie Modellbau, Fimo, Batiken, Kochen und Trommeln wiederfinden. Erstmalig vertreten ist die Städtische Musikschule Ratingen mit gleich neun Kursen. Grundlagen in Klarinette, Saxophon, Gitarre, Geige, Cello, Trompete, Tuba und Oboe können 10- bis 13-jährige Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennenlernen. Möglicherweise winkt später ein Platz im Orchester der Musikschule.

41 Sportangebote umfasst der zweite große Block der Broschüre. Auch hier finden sich Klassiker wie Trampolin, Badminton, Segelfliegen, Tischtennis und vieles mehr. Die vier Reitkurse werden sicher wieder in kürzester Zeit ausgebucht sein, deshalb hier schon einmal der Hinweis auf zügige Anmeldung! Waren Triathlon, Schnorcheln, Golf und Wing Tsjun schon in den letzten Jahren erfolgreich, so kommen in diesem Jahr Neuheiten wie Stand Up Paddling, Piloxing oder die Erlangung des Sportabzeichens hinzu. Tanz- und Wassersportangebote sowie das Angebot "Leichtathletik bis Drachenboot" komplettieren den Bewegungsmarathon.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Tagesaktionen, wobei Ausflüge mit dem Jugendzentrum Eggerscheidt auch immer einen besonderen Bildungsanspruch erfüllen. Sportliche Herausforderungen findet man hingegen bei den Wasserski- und Kletterangeboten sowie beim Bowling und Minigolf.

Informationen zum Ferienpass, zu Jugendrat, Weltkindertag, zu Sprachreisen nach England und zum internationalen Jugendfilmcamp mit Teilnehmern der Partnerstädte sowie der aktuelle Fahrplan des Spielmobils Felix beschließen die Broschüre, die ab kommender Woche in allen Schulen, den Büchereien, Jugendeinrichtungen und im Bürgerbüro erhältlich ist. Außerdem ist das Programm als Pdf-Datei auf der städtischen Homepage abrufbar. Weitere Informationen erteilen Charlotte Fischer-Simon unter Tel. 550-5132 und Ute Baumann, Tel. 550-5115.

(RP)
Mehr von RP ONLINE