Ratingen: 55-Jährige fährt ungebremst in Leitplanke

Ratingen: 55-Jährige fährt ungebremst in Leitplanke

Eine 55-jährige Ratingerin ist am Mittwoch beim Verlassen der A52, an der Ausfahrt Ratingen/D-Kaiserswerth, geradeaus in die Leitplanke der L422 gefahren, anstatt links in Richtung Ratingen-West abzubiegen. Die Gründe dafür sind bislang unbekannt.

Der Wagen überquerte die Kaiserswerther Straße, touchierte einen Ampelmast neben der Landstraße mit dem rechten Außenspiegel, bevor der silberne Opel Astra nach Überqueren des Fuß- und Radweges in und unter die Leitplanke der L 422 geriet und dadurch zum Stillstand kam.

Die Gründe für den Unfall sind bislang noch ungeklärt. Foto: Polizei Mettmann

Die Ratingerin war nach dem Unfall nicht ansprechbar und musste aus ihrem stark beschädigten Wagen geborgen werden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

  • Leverkusen : Herzattacke? Wagen gegen Leitplanke gesetzt

An Auto, Ampelmast und Leitplanke entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von über 17.000 Euro.

Da die Unfallfahrerin von der Polizei wegen ihres Gesundheitszustandes bisher noch nicht zum Unfallhergang befragt werden konnte, bleibt die Unfallursache weiterhin ungeklärt. Hinweise auf technische Mängel am Fahrzeug der Ratingerin ergaben sich im Zuge der Unfallaufnahme nicht.

(ots/jco)