Ratingen: 25-jährige Frau stirbt nach Autounfall

Ratingen: 25-jährige Frau stirbt nach Autounfall

Bei einem Autounfall ist am Samstagnachmittag in Ratingen eine 25-jährige Frau ums Leben gekommen. Ein Unfallflüchtiger war mit der Autofahrerin frontal kollidiert. Erste-Hilfe-Leistungen blieben vergeblich.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 43-jähriger Solinger gegen 14.10 Uhr mit seinem Auto auf der Eggerscheidter Straße in Ratingen in Richtung Eggerscheidt unterwegs. Laut Polizei touchierte er dabei ein geparktes Auto. Danach flüchtete der Autofahrer und geriet dabei im Bereich der Autobahnüberführung der A 3 in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er frontal mit dem Auto der 25-Jährigen aus Velbert. Die Frau starb laut Feuerwehr noch am Unfallort. Erste-Hilfe-Leistungen von Feuerwehr und Passanten konnten das Leben der Frau nicht retten.

In der Nacht zu Heiligabend wurde ein Einfamilienhaus in der Straße Am Roland in Hösel durch einen Brand schwer beschädigt. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Anbau, die Flammen hatten sich bereits auf das Dach des Gebäudes ausgebreitet. Glücklicherweise konnten die Bewohner das Gebäude dank eines installierten Rauchmelders unverletzt verlassen. Trotz massivem Löschangriff von innen und außen breitete sich der Brand auf den gesamten Dachstuhl aus. Das Gebäude wurde dadurch schwer beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Während der Löscharbeiten wurde die Familie vom Rettungsdienst betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die fünfköpfige Familie kam zunächst bei Nachbarn unter.

(jün)