Beliebte Vornamen in Ratingen Die beliebtesten Vornamen in Ratingen im Jahr 2022

Ratingen · Bei den neugeborenen Kindern in Ratingen zeichnet sich ein neuer Namenstrend ab. Mit der Schließung der Geburtsstation im Marienkrankenhaus wird jetzt auch die Statistik eingestellt.

 Das Standesamt in Ratingen wird in Zukunft kaum noch Geburten registrieren, da die einzige Geburtsstation geschlossen wurde.

Das Standesamt in Ratingen wird in Zukunft kaum noch Geburten registrieren, da die einzige Geburtsstation geschlossen wurde.

Foto: dpa/Fabian Strauch

(jün) Im Jahr 2022 hat das Ratinger Standesamt insgesamt 273 Geburten beurkundet. Der Blick in die Vornamensstatistik zeigt: Bei den Mädchen war Lina am beliebtesten (drei Nennungen), bei den Jungen lagen Felix und Louis vorne (je vier Nennungen). Insgesamt gab es bei den Mädchen 117 verschiedene Vornamen, bei den Jungen 116.

Das ist ein neuer Namenstrend, denn im Jahr zuvor lagen bei den Mädchen noch Lea und Mila mit je fünf Nennungen vorne, bei den Jungen hatte Leon mit sechs Nennungen den Spitzenplatz erobert.

Im Vergleich zum Vorjahr mit insgesamt 451 Geburten sind 2022 weit weniger Kinder in Ratingen geboren worden. Hintergrund ist, dass zum Bedauern vieler Ratinger Familien die Entbindungsstation des Sankt Marien-Krankenhauses im vergangenen Jahr endgültig geschlossen wurde, so dass bereits im Sommer letzten Jahres dort das letzte Kind zur Welt kam.

Zur Geburt ihrer Kinder wenden sich werdende Eltern aus Ratingen nun also an die Krankenhäuser der umliegenden Städte, sodass künftig nur noch sehr selten echte „Dumeklemmer“ zu Hause in Ratingen geboren werden. Denn wer in einer anderen Stadt geboren wurde, wird auch dort beim Standesamt registriert.

Damit endet übrigens auch die Ratinger Statistik über die beliebtesten Vornamen bei den Neugeborenen in der Stadt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort