Ratinger Wahlverhalten : 49,1 Prozent haben Briefwahl genutzt

Anteil der Bürger, die per Briefwahl votierten, erhöhte sich um 16 Prozentpunkte im Vergleich zu 2017.

In der Nachbetrachtung der Bundestagswahl vom vergangenen Sonntag sind laut Statistik-Stelle der Stadt sehr interessante Entwicklungen und Details  auszumachen. Während die CDU in Nordrhein-Westfalen (NRW) insgesamt 26,0 % der Zweitstimmen erzielen konnte, erreichte die CDU in Ratingen mit 29,4 % einen deutlich höheren Zweitstimmenanteil. Die SPD schnitt dagegen NRW-weit mit 29,1 % besser ab als in Ratingen. Hier erreichte die SPD einen Zweitstimmenanteil von 25,7 %.

Auch bei der FDP waren im Vergleich zu NRW Abweichungen festzustellen: Während die FDP in NRW 11,4 % der Zweitstimmen erhielt, kam die Partei in Ratingen auf 14,4 % der Zweitstimmen. Die Grünen erhielten in Ratingen mit 16,3 % der Zweitstimmen ein ähnliches Ergebnis wie in NRW (16,1 %). Die Linke kam in NRW auf 3,7 % der Zweitstimmen, der Zweitstimmenanteil lag mit 2,8 % auf einem ähnlichen Niveau wie auf Landesebene.

Die Bundestagswahl 2021 mobilisierte 79 % der Ratinger Wahlberechtigten und veränderte sich somit kaum im Vergleich zur letzten Bundestagswahl (2017: 78,8 % Wahlbeteiligung).

  • Neuss Bundestagswahl GUV-Rechnung
    Bundestagswahl 2021 in Neuss : Hohe Wahlbeteiligung, Briefwahl-Rekord und historisch schlechte CDU
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : CDU wird im Wahlkreis Konstanz mit 23,2 Prozent stärkste Kraft
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : CDU wird im Wahlkreis Ravensburg stärkste Kraft - Axel Karl Müller holt das Direktmandat

Der Anteil der Bürger, die per Briefwahl ihre Stimme abgaben, erhöhte sich mit 49,1 % deutlich um 16 Prozentpunkte im Vergleich zur letzten Bundestagswahl (2017: 33,1 %).

Der Erststimmenanteil für den Wahlkreiskandidaten der CDU, Peter Beyer, betrug 34,7 % (2017: 42,7 %). Kerstin Griese, die für die SPD antrat, erhielt 28,6 % der Erststimmen (2017: 27,1 %). Auch auf Kreisebene (Wahlkreis 105 Mettmann II) konnte sich Beyer mit insgesamt 31,3 % gegenüber Griese mit 30,7 % knapp durchsetzen. Bei den Zweitstimmen erreichte die CDU in Ratingen 29,4 % (2017: 34,9 %). Die SPD erhielt 25,7 % (2017: 21,5 %).

Die Grünen wurden drittstärkste Partei und erhielten 16,3 % der Zweitstimmen (2017: 7,4 %). Die FDP erhielt als viertstärkste Partei 14,4 % (2017: 18,4 %).