Ratingen 150 Zusatzplätze für die größte Ratinger Funkenfete

Ratingen · Spaß an der Freude haben die Narren sowieso. Und jetzt kommt noch jede Menge vorweihnachtlicher Stress hinzu – nicht zu letzt als Folge eines anhaltendes Überraschungserfolges: Im Funkenbüro stehen seit drei Wochen die Telefone einfach nicht mehr still. Es gab keine Sitzplatzkarten mehr für das im vergangenen Jahr aus der Taufe gehobene Party-Format "Viva Ratingia", das direkt zu einem Renner geworden ist.

Spaß an der Freude haben die Narren sowieso. Und jetzt kommt noch jede Menge vorweihnachtlicher Stress hinzu — nicht zu letzt als Folge eines anhaltendes Überraschungserfolges: Im Funkenbüro stehen seit drei Wochen die Telefone einfach nicht mehr still. Es gab keine Sitzplatzkarten mehr für das im vergangenen Jahr aus der Taufe gehobene Party-Format "Viva Ratingia", das direkt zu einem Renner geworden ist.

Die nächste "Viva Ratingia"-Veranstaltung steigt nun am 29. Januar um 19.11 Uhr in der Stadthalle. Die Karten waren bereits zwölf Wochen vor der Veranstaltung vergriffen. Nach konstruktiven Verhandlungen mit den Verantwortlichen der Stadt wurden nun noch weitere 150 Sitzplätze geschaffen, um dem Ansturm gerecht werden zu können. Kein Wunder bei dem Programm: Neben dem Hahnenschrei und dem Hühnerstall der Jubiläumsgarde treten Stars wie die Räuber, Kuhl un de Gäng, Kasalla, Swinging Funfares, Paveier und die Bläck Fööss auf. Es ist eine Party-Mischung, die es sonst nur auf den großen Bühnen des Kölner Karnevals zu sehen gibt, urteilen die Funken stolz.

Präsident Michael Droste: "Es freut uns wahnsinnig, dass die Veranstaltung schon im zweiten Jahr zum Publikumsliebling geworden ist. Wir haben mit vier Jahren gerechnet, bis sich so ein Format durchsetzt. Umso schöner ist es natürlich, dass uns durch die Stadtverantwortlichen unbürokratisch geholfen wurde."

Auch die Jubiläums-Sitzung der Roten Funken bewegt sich auf neuem Rekordniveau. Zwei Monate vor der Veranstaltung seien nur noch wenige Karten verfügbar, heißt es. Auch hier kann das Programm sich mehr als sehen lassen. Mit Hochkarätern wie Knacki Deuser, BoB, Band ohne Bart, Big Maggas sowie Gérard und Dino geben sich Künstler der ersten Reihe die Klinke in der DumeklemmerHalle in die Hand. Weitere Höhepunkte versprechen auch der Auftritt der KG Regenbogen und der Fidelen Sandhasen Oberahr, Deutscher Meister der Tanzgarden.

Die Stadtgarde Funken Rot-Wiss hat sich 1948 aus dem "Verein für Volkskunst Ratingen" gegründet. Sie setzte sich zur obersten Pflicht, "Harmonie und Geselligkeit" zu pflegen. Infos unter www.rotefunkenratingen.de.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort