Radevormwald: Zwei Feuer in zwei Tagen in einer Hütte bei Kräwinkel

Radevormwald: Zwei Feuer in zwei Tagen in einer Hütte bei Kräwinkel

Zum Brand einer Holzhütte musste am Samstag die Freiwillige Feuerwehr ausrücken. Gegen 19 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Waldstück zwischen den Ortschaften Heide und Kräwinkel. Als die Feuerwehrleute der Einheiten Herbeck und Stadt eintrafen, stand die Holzhütte in Flammen, berichtet Einsatzleiter vom Dienst Heiko Balve. Zuvor war die Wehr bereits am vergangenen Donnerstag zu dieser Hütte gerufen worden. Beim ersten Einsatz musste im Inneren der Hütte ein kleinerer Brandherd gelöscht werden.

Die Alarmierung lautete zuerst unklare Rauchentwicklung. Auf der Fahrt zum beschriebenen Brandort sahen die Feuerwehrleute der Einheit Herbeck eine Rauchsäule aus einem Wald steigen. Sie erreichten die Hütte über den Radweg oberhalb der Bahntrasse. Als sie am Samstagabend dort eintrafen, stand die etwa fünf mal sieben Meter große Hütte, zu der sie am Donnerstag noch rechtzeitig gerufen worden waren, komplett in Flammen. Die Einheit Stadt wurde nachalarmiert. Zwei Trupps kämpften unter Atemschutz mit zwei C-Rohren gegen die Flammen. Die Wasserversorgung mit etwa 5000 Litern sicherten die Feuerwehrleute durch eine 360 Meter lange Schlauchleitung zum Parkplatz des Freizeitparks Kräwinkel. Mit Scheinwerfern leuchteten sie die Brandstelle für die Nachlöscharbeiten später aus.

23 Kräfte waren vor Ort, gegen 21.30 Uhr war ihr Einsatz beendet. Gestern Morgen besichtigte Heiko Balve die Stelle erneut. "Der Brand ist komplett gelöscht", sagte er. Als Ursache wird Brandstiftung vermutet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02261 81990 entgegen.

(wos)