1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Zusätzlicher Impftermin im Radevormwalder Bürgerhaus ohne Anmeldung

Corona-Pandemie in Radevormwald : Zusätzlicher Impftermin im Bürgerhaus ohne Anmeldung

Bereits in der vergangenen Woche hatte das Impfteam des Kreises in den Wupperorten eine Aktion ohne Anmeldung angeboten. 115 Menschen nahmen dies an.

Am Donnerstag, 13. Januar, können sich Bürger in Radevormwald in der Zeit von 10 bis 14 Uhr impfen lassen – und das, ohne vorher einen Termin vereinbart zu haben. Solche niederschwelligen Angebote werden vom Oberbergischen Kreis in diesen Tagen in vielen Kommunen der Region angeboten und von den Bürgerinnen und Bürgern gut genutzt. Geimpft wird heute in den Jugendräumen des Bürgerhauses am Schlossmacherplatz

Jeder ab zwölf Jahren kann bei dieser Gelegenheit eine Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung erhalten. Die Impfung ist kostenlos, es muss nur der Personal- und, wenn möglich, der Impfausweis mitgebracht werden, heißt es in der Ankündigung. Informationen zu den verwendeten Impfstoffen erhalten alle Interessierten auf der Internetpräsenz des Kreises unter www.obk.de.

Wie die Radevormwalder Stadtverwaltung mitteilt, ist für die kommende Woche ein nächster Zusatztermin anberaumt worden – und zwar für Donnerstag, 20. Januar, ebenfalls im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr in den Jugendräumen des Bürgerhauses.

  • Die Corona-Hotline des Kreises ist unter
    Corona im Rhein-Kreis : 9208 mit dem Coronavirus Infizierte im Rhein-Kreis
  • Drei weitere Menschen sind im Rhein-Kreis
    Pandemie im Rhein-Kreis : Drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona
  • Jamel Othmani (links) und Maliek Sarflz
    Auf dem Markt in Radevormwald : Viele „spendeten“ ihre Vorurteile

Bereits in der vergangenen Woche hatte das Impfteam des Kreises in den Wupperorten eine Aktion ohne Anmeldung angeboten. 115 Menschen nahmen dies an, die meisten ließen sich die Booster-Impfung verabreichen, manche hatten sich aber auch für ihre erste Impfung entschieden.

(s-g)