1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Weltspartag-Aktion in Radevormwald und Hückeswagen fällt aus

Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen : Weltspartag-Aktion findet wegen Corona anders statt

Eigentlich wollte die Bank wie jedes Jahr zu Spardosenleerungen einladen, doch die Gesundheit der Besucher und der Beschäftigten macht dies leider nicht möglich. Trotzdem hat sich die Sparkasse etwas einfallen lassen.

Auch wenn die Tradition schon sehr alt ist, gibt es in diesem Jahr überall aktuell neue Abläufe und Verhaltensregeln. Und das gilt auch beim Weltspartag der Sparkassenorganisation am Freitag, den 30. Oktober, der in den letzten Jahren mit vielen Kindern und Eltern gefeiert wurde.

Die Corona-Pandemie hat die Lage jedoch verändert. Nach Abwägung aller Argumente und Regeln hat sich die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen daher entschieden, den Weltspartag in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form am 30. Oktober stattfinden zu lassen. Spardosenleerungen und Menschenansammlungen auf der einen Seite – Gesundheit von Kindern, Eltern und Beschäftigten auf der anderen Seite, haben zu dieser Entscheidung geführt.

Trotzdem möchte die Sparkasse ihrem Auftrag nachkommen und den Spargedanken gerade bei Kindern und Jugendlichen weiterhin fördern. Die Kinder aus dem „KNAX Club“ beziehungsweise deren Eltern werden hierzu persönlich angeschrieben. Bis zum Jahresende und an jeden beliebigen Tag - während der Sparkassen-Servicezeiten - können die Spardosen an den Münzautomaten kostenfrei geleert und das Geld eingezahlt werden. Dafür gibt es, wie gewohnt, ein schönes Geschenk für die fleißigen Sparer.

(s-g)