Radevormwald: Weibliche Fachkräfte gewinnen

Radevormwald: Weibliche Fachkräfte gewinnen

Die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises und das "Kompetenzzentrum Frau und Beruf Köln" laden für kommenden Dienstag, 17. April, zu einem Unternehmensfrühstück ins Burghaus Bielstein, Burgstraße 9, in Wiehl ein. Unternehmer aus kleinen und mittleren Unternehmen sind in der Zeit von 8 bis 12.30 Uhr dazu eingeladen, sich bei einem Frühstück mit Experten darüber auszutauschen, warum es sinnvoll ist, Frauen gezielt als Fachkräfte anzusprechen.

Man wolle anhand von Beispielen zeigen, wie sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber positionieren können. "Hier schlummert noch viel Potenzial", sagt Sabine Brinkmann, Leiterin des "Kompetenzzentrums Frau und Beruf Köln".

Bei Stellenanzeigen sei es für Frauen besonders wichtig, keine rein sachliche Aufgabenbeschreibung, sondern auch einen Einblick in das Unternehmen zu erhalten. "Etwa beim Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf", sagt Beate Fiedler von der Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises. Neben Referenten des "Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung" tragen auch Unternehmer alltagsnahe Beispiele zur Diskussion bei. Die Veranstaltung wird von einem Workshop abgerundet.

Hintergrund des Unternehmensfrühstücks ist, dass immer mehr kleine und mittlere Unternehmen den Fachkräfteengpass spüren. Gleichzeitig sei eine Frauengeneration auf dem Arbeitsmarkt, die so qualifiziert sei, wie keiner vor ihr. Dieses Potenzial würde aber noch zu wenig genutzt.

Anmeldung per E-Mail an: wirtschaftsförderung@obk.de oder an: competentia@stadt-koeln.de

(chal)