1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Weibliche D besiegt Spitzenreiter

Radevormwald : Weibliche D besiegt Spitzenreiter

Die weibliche D-Jugend der Jugendhandballer der HSG Rade/Herbeck hat im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Solingen-Gräfrath mit 17:15 gewonnen. Die Mädchen traten hochmotiviert an. Das Hinspiel ging nach einer schlechten ersten Halbzeit mit 16:24 verloren. Das sollte besser werden.

Im Training war viel am Zusammenspiel gearbeitet worden. Nachdem die HSG 3:0 zurück lag, besann man sich auf seine Stärken in der Abwehr und holte Tor um Tor auf (3:3). Danach gab es bis zur Halbzeit wieder einen Rückschritt (Halbzeit 6:9). Nach der Pause hatte das Team noch mehr Siegeswillen und kämpfte um jeden Ball. Die Spielerinnen auf der Bank gaben lautstark ihr Bestes, und auch die Fans unterstützten Am Ende war das Spiel gedreht. Für die HSG spielten: Alexandra Hungerecker und Maileen Rabold im Tor, Judith Bona (9), Hannah Bültmann (5), Jana Scholtyssek (1), Isabell Schneider (1), Lucie Kevenhörster (1), Lilly Dächer, Maya Kreimendahl, Stella Schmitz und Keira Otten.

Die F1 der HSG konnte einen schönen Erfolg verbuchen. Nachdem die Vorrunde der Gruppe 2 abgeschlossen ist, stehen die Radevormwalder Nachwuchshandballer mit 21:3-Punkten, dem besten Angriff und der besten Abwehr auf Platz eins.

Das bedeutet die Teilnahme an der Bestengruppe, in der die stärksten Teams des Bergischen Handballkreises aufeinandertreffen. Unter großem Jubel der Kids, der Trainer und der mitgereisten Fans konnte nach einem Sieg in letzter Sekunde im letzten Vorrundenspiel der WMTV 2 mit 7:6 besiegt werden.

  • Vereinsticker : Weibliche D-Jugend der HSG holt sich Turniersieg in Solingen
  • Radevormwald : Weibliche D-Jugend mit Kantersieg in Solingen
  • Radevormwald : Weibliche B 1 der HSG holt knappen Sieg gegen TV Haan

HSG: Aidan Mancino, Jonas Brezina, Louis Kaiser, Yusa Klüting, Clemens Droste, Marlon Radermacher, Ben Fischer, Fabian Schulte, Tom Richter und noch ein Tom Richter.

Bei der Meisterschaftsrunde in der Klingenhalle war die F2-Jugend der HSG dreimal unterlegen. Mit 0:2, 0:7 und 2:14 gingen die Spiele gegen Gräfrath, Langenfeld und Ohligs verloren. Trotzdem hatten die Spieler Spaß und waren mit Eifer bei der Sache.

Die "Alten Herren" der Handball-Spielgemeinschaft (HSG IV) haben einen weiteren Sieg errungen und besiegen den VfL Solingen III mit 22:10 (11:5). Torschützen: Gerwin Kortmann, Christian Schäfer, Sascha Sander (je 6); Uwe Schmidt, Jörn Ferner (je 1); Daniel Kärgel (2).

(wos)