Vortrag über Behandlung von Gallensteinen

Sana Krankenhaus Radevormwald : Seminar über Gallensteinleiden

Jeder fünfte Bundesbürger leidet unter Gallensteinen. Sie können in der Gallenblase oder im Gallengang entstehen. Das Sana Krankenhaus informiert bei einem Patientenseminar.

„Steinzeit in der Gallenblase – alles zur Entstehung, Erkennung und Behandlung des Gallensteinleidens“ lautet das Thema eines Patientenseminars, zu dem das Sana Krankenhaus für Mittwoch, 11. September, 18 Uhr ins Bürgerhaus einlädt. Jeder fünfte Bundesbürger leidet unter Gallensteinen. Sie können in der Gallenblase oder im Gallengang entstehen. „Nur ein Viertel aller Betroffenen bekommen Beschwerden mit Schmerzen im rechten Oberbauch, die typischerweise nach dem Essen auftreten und krampfartig sind, also eine klassische Gallenkolik. Manche haben aber auch nur untypische Symptome, wie essensunabhängige Schmerzen, Druckgefühl oder Übelkeit“, sagt Dr. Thomas Morkramer, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasiven Chirurgie am Sana Krankenhaus. Dann müsse genau untersucht werden, ob nicht andere Ursachen die Beschwerden verursachen. Die genauen Ursachen von Gallensteinen sind unbekannt, es gibt jedoch einige Faktoren, die das Risiko erhöhen. Dazu zählt nach Angaben von Morkramer Übergewicht und eine familiäre Veranlagung. Auch Geschlecht und Alter spielen eine wichtige Rolle, denn bei Frauen seien Gallensteine häufiger als bei Männern – und im Alter erhöhe sich das Risiko. In dem Seminar klärt der Mediziner über Untersuchungs- und Behandlungsmethoden auf, teilt Sana-Sprecherin Barbara Skondras mit.

Mi. 11. September, 18 Uhr, Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(rue)
Mehr von RP ONLINE