Radevormwald: Verletzung nach Ausweichmanöver in Tiefgarage

Radevormwald: Verletzung nach Ausweichmanöver in Tiefgarage

Bei einem Ausweichmanöver in einer Tiefgarage hat sich am Dienstag eine 38-Jährige aus Radevormwald leichte Verletzungen zugezogen. Der Verursacher flüchtete.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.15 Uhr in der Tiefgarage an der Schlossmacherstraße. Die 38-Jährige gab an, dass sie einem dunklen Pkw, der rückwärts aus einer Parktasche herausfuhr, ausweichen musste. Dabei prallte sie mit der Fahrzeugfront gegen eine Wand, wobei die Airbags auslösten.

Der Fahrer des dunklen Wagens kümmerte sich nicht um die Verunfallte, sondern verließ den Unfallort. Die Radevormwalderin kam mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus.

Zeugen sollten sich mit dem Verkehrskommissariat in Wipperfürth in Verbindung setzen (Tel.: 02261 81990).

(wos)