1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Vereine in Radevormwald: Frauenchor nimmt Proben trotz Corona wieder auf

Vereine in Radevormwald : Chor „Melodienreigen“ probt wieder

Mit viel Vorsicht und den notwendigen Hygienemaßnahmen haben die Sängerinnen im Gemeindehaus Dahlerau wieder begonnen, gemeinsam zu singen. Nun hoffen alle, dass bald wieder der normale Probebetrieb beginnen kann.

 Für Chormusik ist die Corona-Pandemie eine besonders schlechte Zeit. Das weiß auch Renate Pick vom Leitungsteam des Chors „Melodienreigen“ in Radevormwald: „Immer wieder wird – auch von Seiten des Chorverbandes – darauf hingewiesen, wie gefährlich der Aerosol-Ausstoß einer/eines mit Covid19 infizierten Sängers beziehungsweise einer Sängerin für den gesamten Chor sein kann, da sich durch tiefes Ein- und Ausatmen die Luft sehr schnell im ganzen Raum verbreitet“.  Aus diesem Grund findet auch bei den inzwischen wieder stattfindenden Präsenzgottesdiensten in den Radevormwalder Kirchengemeinden das gemeinsame Singen vorerst nicht statt.

Da es der Dirigentin des „Melodienreigen“, Karin Hilger, ein großes Anliegen ist, Aktivitäten zu entwickeln, die das Wir-Gefühl des Chores auch in Corona-Zeiten stärken, hat sie sich zusammen mit dem Leitungsteam immer wieder Gedanken gemacht, wie dies umgesetzt werden kann.

Die erste Aktion, die bereits angelaufen ist, ist die Planung einer mp3-Chorversion des Liedes „Oh, Radevormwald“, das nach der Melodie des Liedes „Oh, Champs Elysées“ und dem Text einer der Chorsängerin gesungen wird. Dieses Lied soll nun auf der  Homepage des Chors abrufbar sein.

Da es für die Sängerinnen des „Melodienreigen“ aber ein großes Anliegen ist, wieder gemeinsam zu singen, fand nach Wochen der Zwangspause nun die erste Chorprobe in kleiner Besetzung statt – unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften und der Mindestabstände. In den Proberäumlichkeiten, dem evangelischen Gemeindehaus Dahlerau, wurde zudem immer wieder gelüftet, um das Risiko von Aersolen zu vermindern.

„Es ist geplant, vor den Sommerferien noch zweimal in dieser Art und Weise zu proben“, berichtet Renate Pick. „Beim nächsten Mal kann die Runde noch etwas größer werden, da der Platz dafür ausreicht.“ Die Chorsängerinnen gehen dann voller Zuversicht in die Sommerpause und hoffen, dass im Herbst wieder Proben unter normalen Bedingungen stattfinden können.

Weitere Informationen zum Chor finden alle Interessierten unter www.melodienreigen.de/index.html.