1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Unfall mit drei Autos und fünf Verletzten

Radevormwald : Unfall mit drei Autos und fünf Verletzten

Bei einem schweren Unfall mit mehreren Autos in Radevormwald sind fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Der Unfallverursacher soll unter Drogen gestanden haben, so die Polizei.

Der Unfall geschah gegen 19.30 Uhr an der Kreuzung Uelfe-Wuppertal-Straße (L414) / Uelfestraße. Ein 20-jähriger Fahrer krachte zunächst in das Auto eines 17-Jährigen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Wagen des Jüngeren wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen ein stehendes Auto geschleudert. Dessen 35 Jahre alter Fahrer erlitt leichte Verletzungen, ebenso wie der jugendliche Fahrer, dessen Beifahrer und der Unfallverursacher. Ein Teenager im Auto des 17-Jährigen wurde schwer verletzt.

Ein Auto war bei dem Aufprall auf die Seite gestürzt. Die drei Insassen waren eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr mit Spezialwerkzeug befreit werden. Im Einsatz waren ein Notarzt und drei Rettungswagenbesatzungen.

Die Polizei zog ein Unfallteam hinzu. An dem Wagen des Verursachers stellten die Beamten fest, dass die vorderen Reifen nur noch sehr wenig Profil hatten und der Wagen auf einer Seite hinten mit einem Notrad unterwegs war. Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme längere Zeit gesperrt.

Den Angaben zufolge stand der Unfallfahrer unter Drogeneinfluss. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 30.000 Euro.

(wos)