Radevormwald: Trägerverein gründet neue Selbsthilfegruppe

Radevormwald: Trägerverein gründet neue Selbsthilfegruppe

In dieser Woche trifft sich erstmals auf Initiative des Trägervereins "aktiv55plus" eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Atemwegserkrankungen, wie zum Beispiel COPD, und deren Angehörige - Termin: Donnerstag, 17 bis 19 Uhr, Haus der Begegnung.

Ziele der Gruppe sind der Austausch von Erfahrungen und Informationen, sowie gegenseitige Unterstützung, berichtet Koordinatorin Kyra Springer. Ergänzend könnten Referenten eingeladen werden, um weitere Infos zu erhalten, die das Leben erleichtern, zu Hilfsmitteln oder neuen therapeutischen Ansätzen. Ein weiteres Ziel sind Bewegungsmöglichkeiten, die auf Menschen mit Lungenerkrankungen abgestimmt sind.

Egal, ob Bürger die Diagnose erst kurzfristig erhalten haben oder ob sie schon länger damit leben, jede und jeder hat persönliche Erfahrungen gemacht. Gruppenleiterin Monika Zierden freut sich auf das erste Treffen im Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Radevormwald : "aktiv55plus" zieht in eine Baustelle

Do. 12. April, 17 bis 19 Uhr, Haus der Begegnung, Schlossmacherplatz.

(rue)