Radevormwald: Tierische Überraschung im Bauernhaus

Radevormwald: Tierische Überraschung im Bauernhaus

Ostermontag beginnt die Saison in Marienheide-Müllenbach. Ein Ausflug lohnt, denn das Programm erinnert an die Zeit, als Mensch und Tier noch unter einem Dach zusammenlebten - wie die letzte Besitzerin des Hauses, Anna Schenk.

Das Museum und Forum Schloss Homburg lädt Familien und Freunde zum österlichen Saisonstart ins Bauernhaus Dahl in Marienheide-Müllenbach ein - und zwar für Ostermontag, 2. April, 14 bis 18 Uhr. An mehreren Sonntagen zwischen April und Oktober findet auch wieder die beliebte "Kultur-Zeit" in Haus Dahl statt.

Das Programm zur Saisoneröffnung erinnert an die Zeit, als Mensch und Tier noch unter einem Dach zusammenlebten - wie auch die letzte Besitzerin von Haus Dahl, Anna Schenk bis in die 1950er-Jahre hinein, heißt es in der Ankündigung. Zu Gast sind Pia und Wikked, zwei Esel, die die Besucher kennenlernen. Deren Besitzerin Beatrix Schneevogt stellt die Grauesel vor, die in Wiehl-Marienhagen zusammen mit anderen Tieren leben. In ihrem Vortrag erläutert sie außerdem den Umgang mit den Graueseln, die eine "bewegte Geschichte" aufweisen.

Am Nachmittag können die Besucher kleine Spaziergänge mit den Vierbeinern rund um Haus Dahl unternehmen. Für Kinder laden Bastel-Überraschungen zum Mitmachen ein. Backvorführungen mit dem Verkauf von frischem Brot und Blechkuchen runden den Saisonstart im Museum Haus Dahl auch kulinarisch ab.

Musikalisch begleitet wird das Programm von Dudelsackspieler Axel Römer, der sich als "Piper für alle Fälle" einen Namen in der Region gemacht hat. Der gebürtige Wipperfürther verschrieb sich schon früh der Musik. Er sang, komponierte und spielte Gitarre in Rockbands, bis er seine Leidenschaft für den schottischen Dudelsack entdeckte. Und wenn Axel Römer nicht gerade irgendwo einen Auftritt hat, gibt er Dudelsackunterricht in seinem Heimatort Marienheide.

Die Saison in Haus Dahl dauert vom 27. April bis 7. Oktober - begleitet von fünf Kultur-Zeit-Sonntagen. Der Museumseintritt kostet für Erwachsene zwei Euro, für Kinder einen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. 02293 9101-14 oder im Internet. www.museum-haus-dahl.de

(RP)