Radevormwald/Düsseldorf: THG-Schüler besuchen den Landtag

Radevormwald/Düsseldorf : THG-Schüler besuchen den Landtag

Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Radevormwald waren mit ihren Lehrkräften Daniel Stich und Nadja Peterson zu Gast im Landtag.

Jeweils die Hälfte der Jugendlichen diskutierte mit den Landtagsabgeordneten Jens Nettekoven (CDU) und Sven Wolf (SPD) über eine ganze Palette von Fragen. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler bestens vorbereitet. Fragen kamen nicht nur zur Landespolitik, sondern auch zum bevorzugten Fußballverein, zu internationalen Fragen, etwa zu Donald Trump, bis zur Europapolitik, zum Beispiel zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Einen zentralen Punkt der Diskussion bildete die Bedeutung der Demokratie. Wichtig sei, so Sven Wolf, dass die Wählerinnen und Wähler nicht nur ihr Wahlrecht ausübten, sondern dann in der Folge auch von den Politikern einforderten, was diese versprochen hätten. Zur Verlässlichkeit seitens der Politik gehöre es dann, dass diese sich kümmerten.

Die Landtagsabgeordneten betonten, der respektvolle Umgang miteinander - auch und insbesondere zwischen Regierung und Opposition - sei elementarer Bestandteil einer Demokratie. Die wichtigen Rollen von Regierung und Opposition dürften auch nicht in Frage gestellt werden. Das Streiten mit Worten gehöre zu einer funktionierenden Demokratie dazu.

(s-g)
Mehr von RP ONLINE