1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Therapeutin und Seelsorgerin Dorothea Gersdorf zu Gast in Radevormwald

Martini-Gemeinde : „Starten statt warten“ in der Martini-Gemeinde

Dorothea Gersdorf erläutert den Besuchern, wie man aufhört, „sich selbst im Weg zu stehen“.

(s-g) Unter dem Motto „Starten statt warten“ steht ein Thementag in der Martini-Gemeinde am 25. Mai. Die Therapeutin und Seelsorgerin Dorothea Gersdorf wird in ihrem Referat erläutern, „wie wir aufhören, uns selbst im Weg zu stehen“. Sie schreibt dazu: „Der Begriff der Selbstsabotage ist nicht jedermann geläufig, und doch handelt es sich dabei um ein häufiges Phänomen. Es geht um Verhaltensweisen, mit denen Menschen sich selbst und ihren eigenen Erfolg behindern.“ Das Referat befasst sich mit dem Erkennen und Verstehen von Selbstsabotage im eigenen Leben, sowie Möglichkeiten der Veränderung zu einer mutigen, visionären Lebensgestaltung.“ Die Referentin verweist auf biblische Vorbilder und zeigt die Wege auf, die Gott uns anbietet.

Dorothea Gersdorf leitet mit ihrem Mann Rolf die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle von Leben im Kontext in Dortmund. Als Diplom-Kreativtherapeutin und ausgebildete Seelsorgerin ist sie tätig in Beratung und Seminararbeit sowie als Autorin und Referentin.

  • Die Corona-Pandemie sorgt auch für besondere
    Musikwettbewerb unter besonderen Bedingungen : „Jugend musiziert“ trotz Coronavirus
  • Jens Nettekoven ist auch für Radevormwald
    Programm „Aufholen nach Corona“ : 31.000 Euro fließen ans Rader Jugendamt
  • Lutz Aldermann würde sich freuen, seine
    Luftsportclub Radevormwald feiert 60-jähriges Bestehen : Modellflug als naturnahes Vergnügen

Nachmittags können sich die Teilnehmer in Workshops kreativ betätigen (Tanzen, Malen, Nachhaltigkeit). Los geht es um 10 Uhr im Gemeindesaal der Martini-Gemeinde, Uelfestraße 15. Der Tag endet um 16 Uhr. Die Teilnehmer zahlen 15 Euro Kostenbeitrag – Mittagessen und Kaffeetrinken inklusive.

Anmeldung zu dieser Veranstaltung mit Einzahlung des Kostenbeitrages bis zum 15. Mai an das Gemeindebüro (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 10 – 12 Uhr).