1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Themenabend zur Europawahl der Jungen Union in Radevormwald

Europawahl : „Werkstatt Europa“ der Jungen Union mit Stephan Holthoff-Pförtner

Der NRW-Minister für Europa-Angelegenheiten stellt sich den Fragen der Besucher im Bürgerhaus.

(s-g) Der Ortsverband der Jungen Union in Radevormwald lädt zu einem „Werkstattgespräch Europa“ unter dem Motto „Dein Europa – Deine Ideen“ ein. Prominenter Gastreferent wird Stephan Holthoff-Pförtner sein, der Minister für Bundes- und Europa-Angelegenheiten des Landes NRW.

„Am 26. Mai 2019 sind über 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Europäischen Union aufgerufen, ihre Stimme bei der Europawahl abzugeben“, heißt es in der Einladung. „Diese Wahl ist eine Richtungswahl – wir entscheiden mit unserer Stimme, in welche Richtung sich die Europäische Union in den kommenden Jahren entwickelt.“ Aus diesem Grund möchte die Junge Union mit den Besuchern über folgende Fragen diskutieren: Welche Vorzüge hat die EU? In welchen Bereichen kann die Europäische Union noch besser werden? Welche Ideen können Europa weiterentwickeln?

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 17. Mai, um 20 Uhr im Foyer des Bürgerhauses. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Nach dem Vortrag des Gastreferenten ist Gelegenheit für eine Diskussion. Ebenfalls anwesend ist der Landtagsabgeordnete Jens-Peter Nettekoven. Im Anschluss sind alle Besucher zu einem kleinen Imbiss nach „europäischer Art“ eingeladen.

  • Der Gastbeitrag ist von Politikern unterzeichnet,
    Gastbeitrag : Europawahl - Diesmal gehe ich zur Wahl
  • KuFa Radio sendet Europaprojekt : Radio-Projekt begeistert Schüler für Europa
  • Tagung der Senioren Union im Bild
    Kreis Viersen : Senioren-Union wirbt für Europawahl

Zur besseren Vorbereitung der Veranstaltung werden die Teilnehmer gebeten, sich bis zum 11. Mai anzumelden – unter der E-Mail-Adresse vorstand@ju-radevormwald.de oder telefonisch unter 02195 688164. Kostenlose Parkplätze stehen auf dem Parkplatz Poststraße/Kaiserstraße zur Verfügung.

Fr. 17. Mai, 20 Uhr, Foyer des Bürgerhauses, Schlossmacherplatz.