1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Stadtradeln in Radevormwald: 52 Radler und 13 Teams schon dabei

Stadtradeln in Radevormwald : 52 Radler und 13 Teams schon dabei

An der Aktion Stadtradeln nimmt in diesem Jahr auch wieder die Stadt Radevormwald teil. Die Anmeldungen laufen bereits. Und von Tag zu Tag werden es mehr.

Radfahrer können vom 4. bis 24. September zum vierten Mal eifrig Kilometer sammeln für die Aktion Stadtradeln. Die Anmeldungen laufen. Die internationale Klima-Bündnis-Kampagne ist als Wettbewerb konzipiert. „Es geht um den Spaß am Fahrradfahren, um die Auszeichnung der aktivsten Teams und darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, teilt der Kreis mit, der mit Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Radevormwald, Reichshof, Wiehl und Wipperfürth teilnimmt.

Bis Donnerstagnachmittag hatten sich kreisweit 119 Teams und 478 Radler angemeldet, in Radevomwald sind es bislang 52 Radler und 13 Teams: Offenes Ream Radevormwald, Willitaler Radler, Schleuniger, Bücherwurm, ADFC Rade, Stiftung Wadentest, Grün gewinnt, Team Rathaus, Radsport Nagel-Team, Ausgewogen unverpackt, Heide, THG und Kuhn Edelstahl. Alle, die im Kreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können mitmachen. Schulteams können parallel am Schulradeln NRW teilnehmen, das an die Aktion vor Ort gekoppelt ist. Mitmachen können auch Lehrer und Eltern der jeweiligen Schule. Sie alle können sich registrieren im Internet unter www.stadtradeln.de/oberbergischer-kreis Nach der Registrierung für den Kreis oder für die Kommune werden die geradelten Kilometer in den Online-Radelkalender eingetragen oder per Stadtradeln-App gesammelt. Alternativ können Erfassungsbögen ausgefüllt werden, die es beim Kreis und in den Kommunen gibt. Die Teilnahme ist in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub möglich. Jeder Kilometer zählt und vermeidet CO2. Teilnehmer können ein Team gründen oder einem Team beitreten.

  • Bei der Dorfbereisung ging es auch
    Kreis fördert Dorfentwicklung und schafft Perspektiven : Dorfgespräche auch in Radevormwald
  • Westerkappeln war das Ziel der Kinderfreizeit
    Sommerferien in Radevormwald : Evangelische Jugend auf großen Touren
  • Eine Frau macht einen Corona Selbsttest.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Drei Todesfälle und fast halbierte Fallzahl

Bürgermeister Johannes Mans wirbt für eine Teilnahme: „Das Stadtradeln hat sich etabliert – und damit eine neue Tradition, die unsere Bürger motiviert, noch mehr Strecken mit dem Fahrrad zurückzulegen.“ Teams sowie Einzelfahrer hätten in den vergangenen Jahren bewiesen, dass es möglich ist, grüne Mobilität in den Alltag zu integrieren. „Wir als Stadt setzen uns mit einem Rad- und Fußwegekonzept dafür ein, dass Radevormwald für alle Verkehrsteilnehmer sicher ist“, sagt er.

(rue)