Konzert für Senioren in Radevormwald Chor Serenita erfreut Senioren

Radevormwald · Der gemischte Chor Serenita Önkfeld machte den Bewohnern des Johanniter-Seniorenheims am Höhweg eine Freude. Der Chor stellte sich draußen auf und hatte einen bunten Strauß deutscher Schlager im Gepäck.

 Der Chor Serenita – hier ein Bild von einem Auftritt im Jahr 2019 – probt mittwochs im Gemeindehaus am Siedlungsweg.

Der Chor Serenita – hier ein Bild von einem Auftritt im Jahr 2019 – probt mittwochs im Gemeindehaus am Siedlungsweg.

Foto: Sigrid Augst-Hedderich

Der gemischte Chor Serenita Önkfeld hat nun den Bewohnern des Johanniter-Seniorenheims am Höhweg eine Freude bereitet. Die Vorsitzende des Chores, Ingeborg Schreiber, hatte sich mit der Heimleitung abgesprochen, ob es möglich ist, sich draußen aufzustellen, um den Bewohnern in diesen schweren Zeiten eine Freude zu machen und für sie zu singen. Die Fenster zum Aufenthaltsraum wurden weit geöffnet und es ging los mit Ludwig van Beethovens „Freude schöner Götterfunken“, dann folgte ein bunter Strauß deutscher Schlager. „Die Bewohner haben sich gefreut und der Chor auch“, berichtet die Schriftführerin Ulla Bornewasser. „Ein Auftritt in geschlossenen Räumen ist ja zur Zeit nicht möglich.“

Trotz aller Schwierigkeiten durch das Coronavirus trifft sich der Chor im ehemaligen Gemeindehaus am Siedlungsweg auf der Keilbeck immer mittwochs um 20 Uhr. Alle Hygienevorschriften werden eingehalten, auch beim Singen kann viel Abstand gehalten werden, der große Saal macht das möglich. Wer Lust hat am Gesang ist herzlich willkommen, ist auch in Coronazeiten willkommen.